• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jugendwehr wählt neue Sprecher

09.01.2014

Neuenkoop /Köterende Sieben Mädchen und 13 Jungen gehören zurzeit der Jugendfeuerwehr Neuenkoop-Köterende an, wie jetzt während der Jahreshauptversammlung berichtet wurde. Am 3. Januar 2013 hatte der Dienstbetrieb noch mit 25 Jugendlichen (9 Mädchen und 16 Jungen) und 40 Mitgliedern im Spielmanns- und Fanfarenzug begonnen.

In der Jugendfeuerwehr gab es im zurückliegenden Jahr drei Eintritte und acht Austritte, wobei drei aus Altersgründen die Wehr verließen und vier der aktiven Wehr beitraten. Im Spielmannszug gab es einen Austritt. Derzeit sind 39 Mitglieder (27 weibliche und 12 männliche) aktiv. Im Jahr 2013 gab es für die Spielleute 22 Auftritte sowie acht Wettbewerbe, an denen die Jugendfeuerwehr teilnahm. Insgesamt wurden 60 Stunden für die musikalische Ausbildung sowie 159 Stunden in die Ausbildung der Jugendfeuerwehr investiert. Insgesamt leisteten die Jugendlichen 8721,75 Stunden, wobei 3528,25 Stunden auf den Spielmannszug und 5193,5 Stunden auf die Jugendfeuerwehr entfielen.

Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung. Zu neuen Jugendsprechern wurden Franziska Wellmann und Sönke Schwarting gewählt. Ihre Stellvertreter sind Jennifer Kayser und Lea Schweig sowie Tobias Wichmann und Marcel Hollmann. Des Weiteren wurden die Leistungen treuer Mitglieder anerkannt. Geehrt wurden für fünf Jahre Lea Schweig, Tobias Wichmann, Franziska Wellmann, Jasmin Strangmann und Rico Borchers sowie Lars Pape (15 Jahre), Iris Pape und Sascha Schröder (20) und Tanja MayReder sowie Bärbel Baumann (30). Diensteifrigste waren bei der Jugendfeuerwehr Sönke Schwarting und beim Spielmannszug Renate Verzagt.

Beim Jahresrückblick wurde an den Karnevalsumzug in Rheda-Wiedenbrück sowie an den Schwimmwettkampf in Brake erinnert, bei dem der vierte Platz in der Gesamtwertung heraussprang. Beim Kreisentscheid im Bundeswettbewerb wurden im Mai die Plätze 3 und 4 errungen, so dass die Jugendwehr zum Bezirksentscheid fahren konnte. Im Zeichen des Regens stand dann das Zeltlager in Harpstedt vom 29. Juni bis zum 6. Juli. Bei den Wettkämpfen erreichten die Jugendlichen den sechsten Platz.

Beim Kuppel- und Leichtathletikpokal in Lemwerder kam die Jugendwehr in der Leichtathletik auf den zweiten Platz mit den Jahrgangsbesten Franziska Wellmann, Lea Schweig, Sönke Schwarting und Maximilian Hager. Und der Kuppelpokal konnte erfolgreich verteidigt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.