• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

SOZIALES: Kindertagespflege: Der Bedarf steigt

24.11.2009

NORDENHAM Viele Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind einer Tagesmutter anzuvertrauen, schätzen die familiären Strukturen, in denen es betreut wird. Nach den Worten von Hiltrud Meiners vom Familien- und Kinderservicebüro Nordenham ist der Bedarf an Tagespflege in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. In der Kartei des Büros, dessen Träger der Kinderschutzbund ist, sind zurzeit 27 Frauen aufgeführt, die die Qualifizierung zur Tagesmutter absolviert haben. Es sind vor allem berufstätige Eltern, die ihre Dienste in Anspruch nehmen.

Alternative zur Krippe

Das niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit möchte die Kindertagespflege als Alternative zur Betreuung in Krippen und Kindergärten etablieren und hat deshalb eine Wanderaussstellung ins Leben gerufen. Am Mittwoch und Donnerstag, 2. und 3. Dezember, ist sie im Familien- und Kinderservicebüro an der Herbertstraße in Nordenham zu sehen, jeweils von 12 bis 17 Uhr. Die Ausstellung bietet Familien, Fachkräften und anderen Interessierten die Möglichkeit, sich über die Kindertagespflege zu informieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausstellung präsentieren die Servicebüros Nordenham und Butjadingen gemeinsam. Auf insgesamt 16 Aufstellern wird aufgezeigt, welche Chancen die Kindertagespflege bietet: nicht nur für die Eltern, sondern auch für diejenigen, die sie ausüben wollen.

Nach den Worten von Sylke Wulff, die das Familien- und Kinderservicebüro Butjadingen leitet, wird die Tagespflege oft als Ergänzung zu öffentlichen Einrichtungen genutzt, um „Randzeiten“ abzudecken. Dabei geht es um die Betreuung vor und nach der Zeit im Kindergarten und an den Wochenenden. Einige Eltern wählen die Tagespflege aber auch ganz bewusst als Alternative zur Kindertagesstätte.

160 Stunden Qualifizierung

Die Kinder- und Servicebüros bieten Qualifizierungen für Frauen und Männer an, die in der Tagespflege arbeiten wollen. Sie umfassen 160 Stunden. Dabei geht es unter anderem um die Zusammenarbeit mit Eltern, um die Förderung von Kindern, um schwierige Erziehungssituationen sowie rechtliche und finanzielle Grundlagen. Hiltrud Meiners betont, dass es in der Tagespflege nicht nur um Betreuung, sondern auch um Bildung geht. Wichtig ist aus ihrer Sicht auch der Austausch der Tagesmütter, zum Beispiel beim regelmäßigen Info-Frühstück.

Kleines Programm

Im Service-Büro findet zusätzlich zur Wanderausstellung am Mittwoch und Donnerstag, 2. und 3. Dezember, jeweils von 12 bis 17 Uhr ein Programm statt. Das Familien- und Kinderservicebüro stellt seine Angebote vor: Dazu gehört der Bastelnachmittag mit Silvia Gorges, die Hausaufgabenhilfe mit Karin Hermann, der Babytreff mit Stefanie Kandogan und Anja Bauch sowie die Projekte „DabeiSein“ und „Starke Eltern, Starke Kinder“ mit Anne Allmers. Außerdem können Kekshäuschen hergestellt werden. Eine Tombola und der Auftritt der Flötengruppe von Bettina Eggert runden das Programm ab. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung mit geladenen Gästen ist für den 2. Dezember geplant. Beginn: 10 Uhr.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.