• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Klappe auf für Komödien-Kracher

14.09.2016

Nordenham Mit Ray Cooney hat Theater Fatale gute Erfahrungen gemacht. Das Ensemble hat schon einige Stücke des britischen Autors mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht. Auch ihr nächstes Stück stammt aus der Feder von Ray Cooney. „Und alles auf Krankenschein“ heißt es. Premiere ist am Mittwoch, 26, Oktober, ab 20 Uhr im Güterschuppen an der Müllerstraße.

In der Geschichte geht es um den erfolgreichen Medizinder Dr. David Mortimore (Axel de Grave), den ausgerechnet an dem Tag, als er sich auf eine wichtige Rede vor dem Ärztekongress vorbereitet, die eigene Vergangenheit einholt. Aus heiterem Himmel taucht seine ehemalige Geliebte Jane (Birgit Glückselig) auf, und offenbart ihm, dass er einen Sohn hat, der seinen Vater endlich kennenlernen will. Auf der Suche nach seinem Vater bringt dieser Sohn, (Lukas Mendelsohn) das ganze Krankenhaus durcheinander. Mortimore lügt, dass sich die Balken biegen. Schließlich ist er verheiratet. Nur leider taucht seine Frau (Susanne Hübler) immer im unpassendsten Moment auf. So wird das Lügengebilde des feinen Doktors immer höher und türmt sich schließlich zu einem wackeligen Wolkenkratzer auf. Und derweil läuft in der Klinik so ziemlich alles aus dem Ruder.

Regisseur Ulf Goerges verspricht eine rasantes Stück Verwechslungstheater im Stil von „Der nackte Wahnsinn“. Diesen Ferrari unter den Boulevard-Komödien hatten die Fatalen vor zwei Jahren auf die Piste geschickt und damit einen Riesenerfolg gefeiert. Das neue Stück ist ebenfalls ein Komödien-Bolide mit ganz viel PS unter der Haube.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In weiteren Rollen sind Olaf de Grave, Hans-Gerd Hansing, Susanne Seedorf, Rolf Wilkens, Helge Schellstede und Björn-Sören Schlemmer zu sehen. Wie die Pressersprecherin Uschi Wilkens mitteilt, wird es voraussichtlich 13 Aufführungen geben. Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Der Vorverkauf soll in Kürze starten.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.