• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Blasorchester Spielt Am Kleinensieler Strand: Mit Picknick-Korb zum Konzert

17.08.2019

Kleinensiel Wer dieses Konzert verpasst, wird es bedauern. Denn ein solches Musikerlebnis wird es nicht noch einmal geben. Am Sonntag, 1. September, spielt das Blasorchester Rodenkirchen ein Freiluft-Konzert auf der Grünfläche am Kleinensieler Strand.

Mobile Bühne

Um 17 Uhr geht das Konzert-Ereignis des Jahres los. Zu Anfang spielen die 35 Musiker unter der Leitung von Peter Abbenseth symphonische Blasmusik von ihrem Lieblingskomponisten, dem Niederländer Jakob de Haan. Später geben sie die 60 Quadratmeter große mobile Bühne frei für das Duo MarTini aus Oldenburg.

Vorverkauf und Tageskasse

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf und an der Tageskasse.

12 Euro kostet der Eintritt im Vorverkauf beim Schreibwaren-Eck Manzke, in allen Touristinformationen und LzO-Filialen in der Wesermarsch sowie online unter www.reservix.de oder unter www.musiksommer-wesermarsch.de.

14 Euro kostet ein Ticket an der Tageskasse.

Die beiden Sängerinnen der Gruppe Sweet Sugar Swing bringen zusätzlich eine peppige Note in das Konzert. Zunächst singen sie zu Hintergrund-Musik aus der Konserve, zum Abschluss auch mit dem Orchester gemeinsam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer die Auftritte des Blasorchesters verfolgt, weiß, dass es sich mit dem Duo MarTini sehr gut versteht. Beide Gruppen haben vor einigen Jahren schon ein gemeinsames Konzert im Abser Hafen gegeben – ebenfalls unter freiem Himmel.

Dieses Konzert am Strand wird aber noch eine ganz besondere Note bekommen – sozusagen „Klassik im Park“ mit maritimem Unterton. Selbstverständlich hat Ute Nordhausen von der Bürger- und Touristikinformation darauf geachtet, dass während der Auftritte Flut ist. Die Zuschauer blicken also garantiert auf Wasser.

Aber auf Stühlen sitzen sie nur, wenn sie sie selbst mitbringen. Eine Bestuhlung ist nicht vorgesehen. Ute Nordhausen empfiehlt auch dicke Picknick-Decken – und selbstverständlich gut bestückte Picknick-Körbe. Der Vorrat sollte nicht zu knapp bemessen sein, denn das Konzert dauert „genau 185 Minuten“, also gut drei Stunden, wie Thorben Klein sagt, der Vorsitzende des Blasorchesters der Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen.

Doch ein wenig Catering gibt es auch. Bratwürste werden gegrillt, Getränke flaschenweise ausgegeben. Parkplätze stehen an der Fährstraße zur Verfügung. Wer nicht zu weit vom Konzertplatz entfernt wohnt, kann mit dem Fahrrad kommen. Oder mit der Bahn; die hält stündlich in Kleinensiel. Mobile Toiletten werden aufgestellt.

Das Konzert ist Teil des Musiksommers Wesermarsch, den die Touristikgemeinschaft Wesermarsch (TGW) veranstaltet. „Wir bieten Konzerte an außergewöhnlichen Orten“, sagt die Leiterin Tina Tönjes. Das Konzert am Kleinensieler Strand ist das siebte und vorletzte in dieser Reihe.

„Fluch der Karibik“

Zum Auftakt wird Bürgermeister Klaus Rübesamen die Zuhörer begrüßen. Dann spielt das Orchester die „Berliner Luft“, ein Operettenlied im Marschrhythmus, 1904 von Paul Lincke komponiert. Es folgen das Stück „Pacific Dreams“ von Jakob de Haan, Auszüge aus dem Frühjahrskonzert, etwa aus „Les Miserables“, und dann wird es wieder maritim: mit Musik aus dem Film „Fluch der Karibik“ oder von der Band Santiano. Ein Kabinettstückchen soll der Walzer „Waterkant“ werden, der dann in den Shanty „Hamborger Veermaster“ übergeht.

Mit dem Duo MarTini geht es musikalisch zurück in die 30er und 40er Jahre – unter hoffentlich blauem Himmel. „Wir erwarten einen schönen Spätsommerabend“, sagt Tina Tönjes.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.