• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kleinkunst und Musik bei Vollmond

19.02.2015

Burhave Zwei Veranstaltungsorte, ein Kulturprogramm, und der Mond gibt den Takt vor: Das ist das Konzept der Vollmondlounge, die im März im Loungehouse von Paul Turrell in Burhave und im April im Hofladen-Café von Sven Berg in Brake beginnt.

Die Initiatoren der Vollmondlounge sind Detlef Glückselig aus Nordenham und Claus Hock aus Brake. Sie beide sind Kulturenthusiasten und hatten die Idee für eine Veranstaltungsreihe, die immer dann Kleinkunst, Lesungen, Musik und mehr bietet, wenn gerade Vollmond ist. In Paul Turrell und Sven Berg fanden die Initiatoren zwei Gastronomen, die sofort bereit waren, mitzumachen und ihre Räumlichkeiten für die Vollmondlounge zur Verfügung zu stellen.

Das Konzept der Vollmondlounge ist nicht neu, sondern wird oder wurde auch andernorts schon erfolgreich umgesetzt. Detlef Glückselig und Claus Hock haben den Ehrgeiz, eine solche Veranstaltungsreihe nun auch in der Wesermarsch zu etablieren. Die Spielregeln sind dabei so simpel wie bestechend: Immer wenn Vollmond ist, wird im Loungehouse in Burhave und im Hofladen in Brake Kultur geboten.

Spaß an Kultur

Die Veranstaltungen beginnen grundsätzlich um 21 Uhr und enden gegen 22 Uhr. Die Protagonisten erhalten keine Gage, sondern sind allein aus Spaß an der Kultur dabei. Am Ende einer Veranstaltung wird lediglich ein Hut herumgehen, in den die Zuschauerinnen und Zuschauer Geld werfen können – oder eben auch nicht. Der Eintritt ist für die Besucher grundsätzlich frei.

Die Vollmondlounge findet zeitgleich im Loungehouse Burhave und im Hofladen-Café in Brake statt. Die Akteure bespielen die beiden Orte abwechselnd, so dass jedes Programm einmal im Norden und einmal in der Mitte der Wesermarsch zu sehen ist.

Glückselig und Hock erheben dabei nicht den Anspruch, ein perfektes Programm zu servieren. Vielmehr möchten sie jedem, der sich vor Publikum darstellen möchte, ein Forum bieten. Und entsprechend vielfältig ist auch das Programm, das bereits bis Juli steht. So wird es Lesungen ebenso geben wie Musik, Kunst, Theater und Poetry Slam.

Unheimliche Geschichten

Den Auftakt werden am 4. März in Burhave und am 5. April in Brake die Initiatoren selber machen: Detlef Glückselig und Claus Hock werden je eine unheimliche Geschichte von Edgar Allen Poe und H.P. Lovecraft lesen. Läuft die Vollmondlounge im April in Brake an, wird in Burhave bereits die zweite Veranstaltung über die Bühne gehen – dann ist in der Vollmondnacht die Braker Unplugged-Band BRAkustik zu Gast.

Wie es danach weitergeht, soll vorerst eine Überraschung bleiben. Wann es weitergeht, ist indes kein Geheimnis, sondern steht in jedem Kalender: in den Vollmondnächten am 4. Mai und am 2. Juni sowie am 2. und 31. Juli und am 29. August.

Wer als Akteurin oder Akteur etwas zum Programm der Vollmondlounge beitragen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Detlef Glückselig zu melden unter Telefon   0171/4158305.

Einzige Voraussetzungen: Der- oder diejenige sollte in zwei Vollmondnächten in den kommenden Monaten Zeit haben und ein einstündiges Programm, das im weitesten Sinne mit Kultur zu tun hat, bieten können. Auch verrückte Ideen sind dabei ausdrücklich erlaubt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.