NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

SCHÜTZENFEST: Königshaus in Amt und Würden

06.07.2009

BRAKE Der Schützenverein Golzwarden hat am Sonnabend sein neues Schützenhaus proklamiert. Nachdem Hauptmann Frank Schellstede die Schützen, Damen und die Jugend antreten ließ, erklärte Sportleiter Ralf Steenken, dass es immer schwieriger werde, ein Königspaar zu finden. „Doch wir haben es auch in diesem Jahr wieder geschafft.“

Königskasse eingeführt

Zur Unterstützung des Königs, für den die Würde des Amtes auch mit der finanziellen Bürde über das Jahr hinweg verbunden ist, wurde in diesem Jahr erstmalig eine Königskasse eingerichtet. Von den 54 Schützen die auf die Königsscheibe angelegt haben, bezahlten 27 von ihnen freiwillig zehn Euro in die Königskasse ein. „Das Geld ist weg“, gab der Sportleiter bekannt. Überraschung in den Reihen der Schützen, aber Ralf Steenken ließ sie nicht allzu lange zappeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schülerkönig wurde Bennet Hellmers, 1. Hofdame Lorena Freels-Peters und 2. Ritter Tobias Paproth. Der Jugendkönig heißt Andreas Litke, der 1. Ritter Marcel Steiner und der 2. Ritter Darien Schley. Bei den Junioren wurde Martin Bauer König, Hannes Köhler 1. Ritter und Jan-Frederik Klostermann 2. Ritter.

Gratulation überbracht

Das Königshaus der Erwachsenen setzt sich zusammen aus Königin Karin Roßhirt und König Andreas Brand sowie der 1. Hofdame Irmi Wilts, des 1. Ritters Michael Riesner sowie der 2. Hofdame Svenja Brand und des 2. Ritters Uwe Meyer.

Nachdem Bürgermeister Roland Schiefke dem neuen Königshaus seine Glückwünsche überbrachte, taten es ihm die befreundeten Schützenvereine nach. Dann wurde zur Musik der „Late Night Show Band“ bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Bereits am Nachmittag hatte der Schützenverein im Festzelt das Kinderfest organisiert. Jede Menge Spiele, der Bonbonmann, und das Lichtpunktschießen standen im Mittelpunkt. Die Senioren genossen währenddessen bei Kaffee und Berlinern die Musik des Akkordeonclubs „BraSand“ unter der Leitung von Hildegard Möller.

Partynacht mit 600 Gästen

Am Freitag begann das Schützenfest mit einer Zeltfete. Dabei siegte beim Bullriding Hannes Köhler, der sich gegen mehr als 20 Kandidaten durchsetzte. Mit 600 Partygästen lag die Besucherzahl allerdings hinter den Erwartungen der Organisatoren zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.