• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Erntedankfeier: Kritische Töne zur Politik bei Gottesdienst

07.10.2013

Abbehausen Kritische Töne zur europäischen Asyl- und Menschenrechtspolitik hat es im Erntedankgottesdienst am Sonntag in Abbehausen gegeben.

Pfarrer Andreas Kahnt sprach von einem „Rechtsbruch gegen die Menschlichkeit“, wenn Flüchtlinge im Mittelmeer ihrem Schicksal überlassen werden.

Einen ertrinkenden Menschen frage man nicht, woher er komme, welcher Religion oder welcher Kultur er angehöre und aus welchen Beweggründen er aufs Meer gefahren sei. Verantwortliches Handeln, auch im christlichen Sinne, sei grenzenlos.

Kahnt erinnerte daran, dass auch in Deutschland am Ende des Zweiten Weltkrieges viele Menschen auf der Flucht gewesen seien und Brot und Obdach gebraucht hätten.

Zugleich wies er darauf hin, dass in vorigen Jahrhunderten auch zahlreiche Menschen aus Europa ausgewandert seien, um in Amerika ein Auskommen zu finden.

Die Gemeinde sammelte, wie es am Erntedank-Sonntag in der ganzen Landeskirche üblich ist, die Kollekte für „Brot für die Welt“. Die christliche Hilfsorganisation helfe Menschen dort, wo sie lebten. Das helfe gegen „Entwurzelung“. Auch auf die Bedeutung von Brot und Obdach für jeden Menschen ging der Pfarrer ein. An die Früchte der Arbeit erinnerte der festlich geschmückte Chorraum der Kirche. Zahlreiche Erntegaben aus den Gärten von Abbehausen, Ellwürden und umzu waren im Vorfeld des Gottesdienstes zur Kirche gebracht worden.

Eröffnet wurde der Gottesdienst mit dem Einzug der Erntekrone. Tjark Minßen und Calvin Spohler trugen das Gebinde in die Kirche. Die Krone war eine Woche zuvor von Ehrenamtlichen der Gemeinde neu gebunden worden. Musikalisch bereichert wurde der Gottesdienst vom Chor der Landfrauen Abbehausen unter der Leitung von Edith Hedemann.

Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Frauenkreis der Gemeinde zum Kirchencafé ein, das von zahlreichen Gottesdienstbesuchern genutzt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.