• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

„Gezeiten“: Moskauerin an Orgel

03.09.2018

Langwarden Die aus Moskau stammende Organistin Milena Aroutjunowa ist an diesem Sonntag, 9. September, in der St.-Laurentius-Kirche in Langwarden zu Gast. Im Rahmen der Kunst- und Kulturwochen „Gezeiten“ gibt sie ein Konzert, das zugleich einen Beitrag zum Tag des Offenen Denkmals und des Europäischen Kulturerbe-Jahres 2018 darstellt. Das Gastspiel trägt den Titel „Kreuzung“.

Milena Aroutjunowa ist in Langwarden gut bekannt, hat sich dort schon mehrfach mit ihrem besonderen, einfühlsamen Anschlag der hölzernen Klaviatur der historischen Orgel empfohlen. Milena Aroutjunowa wurde in Moskau geboren, legte 1998 am dortigen Tschaikowsky-Staatskonservatorium ihr Kompositions- und Orgelexamen ab. Weitere Studien folgten in Mailand, Bremen und Luxemburg.

In vielen Ländern Europas hat Milena Aroutjunowa Orgelkonzerte gegeben und bei Wettbewerben Preise gewonnen. Zurzeit übt sie eine Lehrtätigkeit in Wilhelmshaven aus. Seit 2012 ist sie die künstlerische Leiterin der Konzertreihe „Halbe-Stunde-Kirchenmusik“ zu Jever. Im Mai 2016 hat unter ihrer Leitung die Reihe „Orgelmixtur“ in Wilhelmshaven begonnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu ihrem Repertoire zählen fast alle Orgelwerke von J. S. Bach, bedeutende Orgelfantasien von M. Reger und das gesamte Orgelwerk von F. Mendelssohn Bartholdy. In Langwarden wird sie Werke unter anderem von Tschaikowsky und Purcell spielen. Der Eintritt zu dem um 20 Uhr beginnenden Konzert ist frei; es wird aber um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.