• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Rückblick: Leihfahrzeug sorgt für viel Spaß

09.02.2016

Neuenbrok Wenn bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuenbrok im vergangenen Jahr bei manchen Einsätzen gewitzelt wurde und es am nötigen Ernst mangelte, dann hatte das seinen Grund.

Den verriet Ortsbrandmeister Uwe Menke auf der Jahreshauptversammlung im Neuenbroker Feuerwehrhaus: „Die Zeit, als wir ein Leihfahrzeug der FTZ (Feuerwehrtechnische Zentrale), den Unimog GW-Logistik fahren mussten, weil unser TLF (Tanklöschfahrzeug) zur Reparatur war, hat uns allen viel Spaß gemacht Nicht zuletzt, weil das kleine Gefährt nur mit genauester Überlegung, mit welchem Bein man zuerst einsteigt, besetzt werden konnte.“ Kommentar des Kreisbrandmeisters Heiko Basshusen: „Mit dem Ding hättet ihr auch auf der Kart-Bahn fahren können“.

Ob nun Unimog oder TLF, die zahlreichen Einsätze in 2015 verlangten in ihrer Vielfalt den Neuenbroker Feuerwehrmitgliedern einiges ab. Sieben Brandeinsätze, drei Hilfeleistungen, dazu Übungen und den lang ersehnten 1. Platz beim Stadtfeuerwehrtag 2015 listete Menke in seinem Jahresbericht auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Kräfte zehrend gestaltete sich eine Tierrettung in Bardenfleth. Ein Pferd war in einen verschlammten Graben, der kein Wasser führte, gefallen und steckte bis zum Hals fest. Gemeinsam mit den Bardenflether Kollegen gelang es, das Tier mit Hilfe zweier C-Schläuche per Muskelkraft aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Wie in den benachbarten Moorriemer Dorfteilen auch, hatte die Feuerwehr in Neuenbrok einen großen Anteil am gesellschaftlichen Leben. Dazu gehörten Kohlfahrt, Pfingstbaumsetzen, Spiel und Spaß bei der Feuerwehr, Grillfest und Kartfahren mit den Kameraden der Feuerwehr Sandfeld. Bei zwei Blutspenden unterstützte die Ortswehr den DRK-Blutspendedienst.

Die Bewältigung des einsatzreichen Jahres lobten auch Kreisbrandmeister Heiko Basshusen, dessen Stellvertreter Ralf Hoyer, Stadtbrandmeister Jürgen Zech, dem stellvertretenden Bürgermeister Volker Osterloh und Mitglied des Landtags Horst Kortlang (FDP) ausdrücklich .

Zurzeit gehören der Ortswehr 28 Aktive an, acht Mitglieder zählt die Altersabteilung. Das Durchschnittsalter der Aktiven beträgt 38 Jahre. Geleistet wurden 843 Dienst- und Einsatzstunden. Stadtbrandmeister Jürgen Zech beförderte Patrick Menke zum Hauptfeuerwehrmann. Thomas Siemer wurde einstimmig zum neuen Kassenwart gewählt, Kassenprüfer wurde Frank Grabhorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.