• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kultur im kleinen Kreis

10.02.2020

Lemwerder In der Begegnungsstätte Lemwerder, Edenbütteler Straße 5, gibt es eine neue Reihe: „Kaminzimmer-Kultur“. Das sollen Lesungen, Konzerte oder ganz besondere Kleinkunstangebote werden – für einen sehr überschaubaren Kreis von Zuschauern und Zuhörern. Am Donnerstag, 20. Februar, sind „Chris ‚n‘ Bex“ zu Gast. Die Kaminzimmer-Kultur beginnt um 20 Uhr.

Zwei Stimmen, zwei Gitarren, eine Mundharmonika, unbändige Spielfreude und ein schier unerschöpfliches Repertoire an Hits und Evergreens der Rock- und Popmusik: der eine – Bex – bereicherte mit seinem Können bereits Rocklegenden wie „Spooky Tooth“ und „Lake“, tourte unter anderem mit Arthur Brown, Chris Farlowe und Mike Harrison und kennt nahezu jede Bühne der Republik. Der andere – Chris – verdingte sich bereits zu Studentenzeiten als Straßenmusiker und treibt seither in zahlreichen Rockcoverbands überwiegend im norddeutschen Raum sein Bühnenunwesen.

Chris Pfeiff ist alter Lemwerderaner und spielt in Coverbands wie „Scenery“ und „Rockalots“. Mit letzter Kombo wird er auch am Freitag auf dem Drachenfest im August auf dem Ritzenbütteler Sand zu Gast sein.

Der Eintritt zur Kaminzimmer-Kultur beträgt 7 Euro. Karten gibt es vorab in der Begegnungsstätte oder an der Abendkasse.

Zuvor sind agile Menschen herzlich eingeladen, am Spielenachmittag teilzunehmen, zu dem die Gruppe Agil („Aktiv gut im Leben stehen“) an diesem Donnerstag, 13. Februar, in den Begu-Saal einlädt. Der überraschende Spielenachmittag beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Alt und Jung sind dann zum Tanztee am Sonntag, 16. Februar, eingeladen. Bei Kaffee, Kuchen und Kaltschale ist es immer wieder eine Freude, anderen beim Tanzen zuzusehen, in netter Gesellschaft zu plaudern oder selbst das Tanzparkett zu erobern.

DJ Andreas Jabs legt für alle Junggebliebenen über 30 Jahren gut gemischte Musik im Saal der Begegnungsstätte auf und lässt die Tanzfläche beben. Die Arbeitsgruppe Agil und das Begu-Team versprechen einen fröhlichen, schwungvollen Nachmittag. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Am Samstag, 22. Februar, ist dann Christian Krämer in der Begu zu Gast mit seinen Chansons unter dem Motto „Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien“. Krämers musikalisches Vokabular reicht von Swing bis Wiener Schule – je burlesker die Fassade, desto filigraner die Botschaft. Der musikalische Abend beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 20 Euro. Karten gibt es vorab in der Begu oder an der Abendkasse.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.