• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Begu Lemwerder: Kultur auch digital ein Erlebnis

05.03.2021

Lemwerder Die Begegnungsstätte (Begu) Lemwerder präsentiert an diesem Sonntag, 7. März, einen besonderen Höhepunkt in der Pandemie-Zeit – also in einer Zeit, in der die Begegnungsstätte eigentlich geschlossen ist: eine Begu-Veranstaltung, die nicht in Lemwerder stattfinden wird.

Es war geplant, dass Teresa Rizos und Michael Feindler durch die Häuser der sogenannten „Nordkurve“ touren. Dann wären sie auch in der Begu in Lemwerder zu Gast gewesen. Die Corona-Pandemie hat dieser Planung allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Deshalb haben sich die Veranstalter der Region und die Künstler zusammengetan, um einen Livestream im Internet mit dem aktuellen Programm der „Nordkurve“-Kabarettisten zu ermöglichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aufgezeichnet wurde dieser Auftritt im Kulturzentrum „Kasch“ in Achim bei Bremen. So wird dieser „Corona-Doppelpack“ in die Wohnungen in Lemwerder, Achim, Bremerhaven, Schortens, Oldenburg, Wilhelmshaven und Bremen gebracht. Dieser Stream ist kostenlos.

In ihrem ersten Bühnenprogramm „Selten schön“ entführt Teresa Rizos ihr Publikum als Bühnen-Alter Ego Franzi Riedinger leichtfüßig und charmant hintersinnig in ihre weißblaue Welt, in der scheinbar alles in Ordnung ist. Lächelnd in skurrilen Jugend-erinnerungen schwelgend, erzählt sie von ihrer einäugigen Mutter, der Jodellegende Resi Riedinger, die ihr zum Schulbeginn statt des Leberwurstbrotes eine Zyankalikapsel mitgegeben hat.

Oder sie berichtet von der Zeit, in der sie zum ersten Mal in ihrem Leben ihre Heimat, den Landkreis Soacherding verlassen hat, um als Dozentin für bayerisches Kulturgut tätig zu sein – vorwiegend in Hospizen.

Im wahren Leben ist Teresa Rizos eine Schauspielerin, die vor allem in bayerischen TV-Formaten etabliert ist.

Michael Feindler, der zweite Gast des Abends, gilt als Feingeist des politischen Kabaretts und als eine der Neuentdeckungen und damit als aufgehender Stern am Kabarett-Himmel.

Dabei handelt es sich bei seinen Darbietungen auf der Bühne in erster Linie um eine Verzweiflungstat. Worte, die auf den ersten Blick wie poetische Ergüsse wirken, sind für Feindler vor allem ein Versuch, mit Hilfe sprachlicher Verdichtungen eine auseinanderbrechende Welt zusammenzuhalten.

Unterstützt wird sein Format durch Neustart Kultur, also Programm „Theater in Bewegung“ und die „Nordkurve“: das sind die Arbeitnehmerkammer Bremen, Begu Lemwerder, Bürgerhaus Schortens, Haus im Park in Bremen, Kulturetage Oldenburg und Pumpwerk Wilhelmshaven.

Die Begu überträgt die Nordkurve mit Teresa Rizos und Michael Feindler über die eigene Website ab 19 Uhr: www.begu-lemwerder.de oder direkt auf https://www.youtube.com/watch?v=zUVA_F_4NS8&feature=youtu.be

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.