• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Flugobjekte und noch viel mehr

16.08.2019

Lemwerder Vom 16. bis 18. August findet das 28. Drachenfest in Lemwerder auf dem Ritzenbütteler Sand statt. Seit mehr als einem Jahr wurde das Drachenfest bereits geplant und es gibt viele Attraktionen für Kinder und Familien, die „unbedingt ausprobiert werden müssen“, so Timo von den Berg, Leiter der Begegnungsstätte (Begu) in Lemwerder.

Familien und Kindern werden viele Attraktionen geboten. So gibt es zum Beispiel ein Karussell, das die Eltern mit eigener Kraft betreiben müssen. „Es ist wie eine Art Hamsterrad“, sagt von den Berg und lächelt.

Für Kinder wird es eine Art Tonstudio geben. Dort können sie Gesang und Musik aufnehmen und später auf CD brennen lassen.

Die Hits für die Kinder werden die Auftritte der beiden Berliner Musiker sein. Richards Kindermusikladen und Jonny Karacho – der Punkrock für Kinder verspricht – treten am Samstag (Jonny Karacho) und Sonntag (Richards Musikladen) auf der Begu-Bühne auf.

Ines Rosemann vom Circus Radieschen erzählt stolz von dem geplanten Zirkusprogramm des hauseigenen Zirkus der Begu Alacasam Peppolino und der Oldenburger Zirkusschule Seifenblase. Dieses Jahr sei es eine Premiere, dass die beiden Schulen gemeinsame Nummern präsentieren werden. Es wird ein gemeinsames Intro sowie ein Finale geben. „Wir gehen hier alle Hand in Hand“, betont die 47-Jährige.

Außerdem gibt es in diesem Jahr einen besonderen Gast im Zirkus. Die portugiesische Hündin Bica Binelli tritt mit ihren dressierten Zweibeinern auf. Der Eintritt in das Zelt ist kostenfrei – so wie die meisten Angebote. „Hier bezahlt man lediglich mit einem Lächeln“, sagt Rosemann.

Erneut gibt es sowohl neue als auch hier bereits bekannte Drachen am Himmel. Uwe Schwettmann, Organisator der Drachenflieger erzählt, dass ein holländisches Revolution-Team nach Lemwerder kommt. Vier-Leiner-Drachen werden über der Drachenwiese ihre eingeübten Küren fliegen. Es handelt es sich um besondere Lenkdrachen: „Sie können in verschiedene Richtungen gelenkt werden und coolere Tricks machen“, sagt Timo von den Berg. Außerdem treffen sich acht bis zehn Drachenflieger, um mit ihren „einzelnen Fliegern“ ein „Mega-Team“ zu bilden, sagt Schwettmann. Daraus entstünde ebenfalls eine neue Kür.

Es gibt soviel zu sehen, dass man am besten einfach über das läuft. So verpasse man nichts und kann sich über jede Attraktion freuen, fasst Timo von den Berg seine persönlichen Tipps zusammen. Es biete sich diesmal auch die Gelegenheit einen Blick auf den See neben dem Gelände zu erhaschen. Aus Sicherheitsgründen ist die DLRG natürlich vor Ort.

Die Organisatoren hoffen nun, dass möglichst viele Besucher zum Drachenfest kommen. Es beginnt am heutigen Freitag um 17 Uhr und endet am Sonntagabend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.