• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

An diesem Wochenende hat einfach alles gepasst

21.08.2018

Lemwerder Strahlender Sonnenschein, nicht ein Tröpfchen Regen und optimale Windverhältnisse für die vielen großen und bunten Flugobjekte: Am vergangenen Wochenende fanden so viele Besucher wie lange nicht mehr und Drachenflieger aus ganz Europa den Weg auf das Festivalgelände auf dem Ritzenbütteler Sand und erlebten ein „Drachen über Lemwerder“ der Extraklasse.

„Es hat einfach alles gepasst: Das Wetter, das Programm – die Stimmung war die ganze Zeit über fantastisch“, freut sich Dieter Seidel vom Organisationsteam der Begu Lemwerder, der sich als einer der „Drachen über Lemwerder“-Gründer nach dieser 27. Ausgabe „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ in den Ruhestand verabschiedet.

Auch sein Nachfolger in der Leitung der Begu und damit verantwortlich für die Planung des nächsten Drachenfestes, Timo von den Berg, zeigt sich begeistert: „Das war ein rundum gelungenes Festival! Besonders dankbar sind wir vor allem für den enormen Zuspruch des Publikums und das ungebrochen große Engagement der vielen, oft ehrenamtlichen Helfer, die ,Drachen über Lemwerder’ erst zu dem machen, was es ist.“

Auch Bürgermeisterin Regina Neuke gehörte zu den fast ständigen Besuchern und lobt die Festival-Macher: „Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr wieder so viele Menschen in unsere Gemeinde gekommen sind, um dieses großartige Familienfest zu erleben und zu genießen. Es ist immer wieder faszinierend zu spüren, wie durch die einzelnen Beteiligten die familiäre Stimmung auch auf einer solchen Großveranstaltung erhalten werden kann.“

Aus ganz Europa waren wieder mehr als 300 Drachenbauer und -lenker angereist, um ihre originellen Kreationen in die Lüfte zu schicken. Dabei gab es für die Besucherinnen und Besucher einiges zu sehen: Ob riesige Eulen, bunte Quallen, exotische Fische, ein imposanter Papa Schlumpf oder blitzschnelle Lenkdrachen, die mit ausgeklügelten Choreografien und absolut synchronen Formationsflügen beeindruckten.

Ein Programm-Höhepunkt war neben dem rekordverdächtig gut besuchten Konzert von „United Four“ auch die nächtliche Lasershow nach dem traditionellen Nachtfliegen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.