• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Leidenschaft für das Besondere

22.02.2019

Lemwerder Für Liebhaber des ausgesuchten Kunsthandwerks steht die Begegnungsstätte Lemwerder am Sonntag, 3. März, ganz im Zeichen von Kunst und Handwerk in stilvoll ausgewähltem Design. Qualität und Individualität haben beim mittlerweile 18. „KunstwerkerMarkt“ oberste Priorität.

Der Markt in Lemwerder bietet den Besuchern an vielen Ständen traditionelles Handwerk, ausgefallene Schmuckstücke und originelle Werke. Die Besucher dürfen sich auf die unterschiedlichsten Produkte freuen, die die Organisatorin Karin Westphal sehr liebevoll ausgewählt hat.

Rund 40 Aussteller werden auf dem „KunstwerkerMarkt“ ihre Objekte präsentieren und zum Kauf anbieten. Mit viel Leidenschaft hat sich die Organisatorin Karin Westphal an die Arbeit gemacht, um Kunsthandwerker aus ganz Norddeutschland in die südlichste Wesermarsch-Kommune einzuladen.

Besonders freut sich die Organisatorin auf Eva Wegner von „Betont Getont“, die handgefertigte und individuelle Ideen aus Ton in warmen Erdfarben zeigen wird. Außerdem wird Marion Rohlfs aus Loxstedt dabei sein. Sie wird mit ihrem künstlerischen Talent ausgefallene Ostereier- und Straußeneierbemalung präsentieren. Jutta Koch rundet das Handwerk mit ihrem eigenen Olivenöl aus Griechenland ab. Daneben werden auch Arbeiten aus Glas, Holz oder Stein angeboten sowie Schmuck oder Bekleidung.

Der „KunstwerkerMarkt“ in der Begu beginnt traditionell um 10.05 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schon an diesem Wochenende hat das neue Stück der „Brook- und Lechtersietspeeler“ vom Heimatverein Alten-esch Premiere. Am Samstag, 23. Februar, ab 19.30 Uhr spielen sie „Dree niege Froons för Wotan“. Es geht um Wotan, der von seiner Frau Sylvia verlassen wurde. Wotan ist geschockt. Sohn Maurice beschließt seinen Vater in der freien Seniorenwohnung einer von drei völlig unbekannten Damen dominierten Hausgemeinschaft einzuquartieren. So beginnt ab jetzt für Wotan ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Das lässt Sylvia jedoch nicht auf sich sitzen. Sie beschließt, sich ihren Mann zurückzuholen. Die Zuschauer werden Zeuge des erfinderischen Ehrgeizes einer zu allem entschlossenen Ehefrau in einem quirligen „Ladyhort“.

Weitere Vorstellungen finden am Sonntag, 24. Februar, um 15.30 Uhr, Samstag, 9. März, um 19.30 Uhr, Sonntag, 10. März, um 15.30 Uhr, Samstag, 30. März, um 19.30 Uhr und Sonntag, 31. März, um 15.30 Uhr statt. Jeweils bei den Nachmittagsveranstaltungen wird im Café der Begu Kaffee und Kuchen angeboten, geöffnet wird eineinhalb Stunden vor den Aufführungen.


Mehr Infos unter   www.begu-lemwerder.de 
Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.