• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Lieder erzählen von fremden Ländern

16.03.2013

Brake „Heute Abend wollen wir uns musikalisch durch Europa bewegen, ganz gemütlich, ohne dabei aufzustehen“, begrüßt Dr. Christine Keitsch die Gäste im Haus Borgstede & Becker. Zusammen mit dem Akkordeonclub „Melodia“ hatte das Museum am Donnerstag zu einem Benefizkonzert für die Restaurierung der Oldenburger Landesflagge geladen. Die Idee für das Akkordeonkonzert entstand beim Besuch der chinesischen Austauschschüler im Juli 2012.

Das Konzert, obwohl nicht ausverkauft, ist gut besucht, und die acht Musiker vom Akkordeonclub begeistern die Zuhörer mit einer breiten Mischung aus Seemannsliedern, Shantys, Walzer, Tango und Polka. Unterstützt von Tim Lorenz am Schlagzeug, startet die musikalische Europareise von Eva Bellmann, Angela Bodenstab, Rita Koopmann, Adda Reinken, Sonja Tempel, Anke Hagenbucher, Reiner Exel und Maike Schramm in Norddeutschland. Jedes Land und jeder Reiseabschnitt wird durch ein oder mehrere Lieder repräsentiert. So geht es von Norddeutschland (Lieder, so schön wie der Norden) in die Niederlande (Tulpen aus Amsterdam) und Frankreich (Petite Petra), Spanien (Granada), Italien (O sole mio), Ungarn (Ungarischer Tanz No. 5) und sogar nach Liechtenstein (Liechtensteiner Polka). Die ausgewählten Lieder repräsentieren immer etwas landestypisches.

Einzelne Lieder sind explizit zum Mitsingen gedacht, aber auch bei einigen anderen Liedern fangen die Zuhörer ohne besondere Aufforderung an, mitzusingen. Die Sehnsucht nach Meer und fremden Ländern wird halt auf „Schifferklavieren“ immer noch am besten transportiert und auch die Umgebung im Haus Borgstede & Becker tut ihr Übriges zur Atmosphäre.

Während der Pause hat Rainer Bellmann, der für „Melodia“ durch den Abend führt, noch eine ganz besondere Überraschung. Er überreicht Anke Hagenbucher einen Präsentkorb als Dank für die langjährige Treue und Mitarbeit. Hagenbucher gehört neben Reiner Exel zu den letzten verbleibenden Gründungsmitgliedern des Akkordeonclubs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.