• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Listige Lustmörder und Klapperschlangen

11.07.2014

Waddens Mit einer fulminanten Aufführung und einer großartigen Leistung aller Schauspieler hat die „Junge Bühne Waddens“ ihr Publikum begeistert. Für die jungen Schauspieler hob sich der Vorhang beim Ü-55-Kaffeeklatsch in der Gaststätte De Butjenter anlässlich der Waddenser Woche des Turnvereins Waddens.

Fast ohne Texthänger, mit sicherer Mimik und Gestik sowie beherzten Auftritten lieferten die Darsteller in einem turbulenten Stück den Beweis für das schauspielerische Nachwuchspotenzial in Waddens.

Im Stück „Ja, ja, die lieben Verwandten!“ möchte Familie Bolle einen ungestörten Sonntag verbringen. Doch während sich Vater Kai-Uwe Bolle (gespielt von Jan Ole Neckritz), Mutter Emma Bolle (Ibbeke Francksen), die Tochter Leonie (Eske Stoffers) und Sohn Lukas (Niklas Keiser) sich gemütlich an den Kaffeetisch setzen wollen, droht Ungemach in Person der Familie Buntermann.

Opa Buntermann (Etienne Meinköhn) hatte den Bolles vor fünf Jahren eine Hypothek für das Eigenheim gewährt. Und ausgerechnet an diesem Nachmittag kann die Hypothek bis 18 Uhr gekündigt werden. Emilie Buntermann (Lara Grimm) und Walther Buntermann (Maurice Meinköhn) wollen unbedingt, dass der vergessliche und zerstreute Opa Buntermann das Darlehn kündigt. Sie wollen das Geld für die Aussteuer ihrer Tochter. Aber auch Familie Bolle möchte das Geld nehmen und damit die Aussteuer für ihre Tochter finanzieren.

Ohnehin verstehen sich die beiden Familien nicht sonderlich gut. Kai-Uwe hofft, dass „die heimtückische Bande die Treppe runterfällt und sich den Hals bricht“. Immerhin würden sie seit 25 Jahren ihn schon an seinem freien Nachmittag nerven und ihm auch noch den Kuchen wegessen. Aber wenn nun auch noch die Hypothek fristgerecht gekündigt wird, sei alles im Eimer.

Krimi-Fan Lukas fällt aber eine List ein, wie genau das verhindert werden kann. Auf manchem Umweg – mit Schlaftabletten, Pistolen, Lustmördern und Klapperschlangen – wird rasant und spektakulär getrickst und getäuscht.

Noch einmal wird die Junge Bühne Waddens ihr neues Theaterstück aufführen: am Sonntag, 13. Juli, öffnet sich der Vorhang um 15.30 Uhr in der Gaststätte De Butjenter. aufgeführt. Ab 14.30 Uhr wird bereits eine Kaffeetafel angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.