• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theaterstück: Lottogewinn bringt das Dorf in Aufruhr

17.12.2010

SüRWüRDEN Auf einem idyllischen Dorfplatz spielt die neueste Inszenierung „Drievjagd in Knevelsfehn“ der Theatergruppe des Bürgervereines Sürwürden-Alse. Darin geht es um einen Lottogewinn, der ein ganzes Dorf in Aufregung versetzt.

Die Premiere des plattdeutschen Dreiakters findet am 14. Januar um 20 Uhr im „Kiek mol rin“ statt. „Das goldene Haus“ im Wert von 250 000 Euro geht an einen Bewohner Knevelfehns, in dem nur 20 Einwohner leben.

Der Haken an der Sache ist, dass der Glückspiliz anonym bleiben möchte, was die restlichen Dorfbewohner zu verhindern suchen. Vor allem bei den Frauen beginnt eine wilde Treibjagd durchs Dorf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Abendvorstellungen gibt es am 19., 21. und 26. Januar jeweils um 20 Uhr. Am 16. und 23. Januar sind zwei Seniorenpassveranstaltungen eingeplant, die jeweils 15 Uhr beginnen und bei denen Kaffee und Kuchen gereicht wird.

Ebenfalls mit Kaffee und Kuchen wird die letzte Aufführung am 30. Januar um 15 Uhr sein. Eintrittskarten sind bei den Spielern, bei der Bäckerei Torben zur Horst und beim Schreibwarengeschäft Manske sowie in der Gaststätte „Kiek mol rin“ erhältlich.

Metha Knudsen, gespielt von Anne Petershagen, ist Zeitungsbotin, die jeden einzelnen Bewohner ins Visier nimmt. Schon bald verdächtigt jeder jeden und die Gerüchteküche brodelt. Die geizige Berta Brinkmann (Beate Arens) kauft sich plötzlich neue Gartenmöbel, Martin Hecht (Jürgen Wehlau) überhäuft seine Frau Regina (Irmgard Hellmers) mit teuren Geschenken, und der junge Student Heinz-Rüdiger (Helmut Melius) fährt mit einem nagelneuen Sportflitzer vor.

Ungereimtheiten

Weitere Ungereimtheiten spielen sich ab und bald wird die Lage unüberschaubar. Alle fragen sich: Wer ist denn nun der glückliche Gewinner?

In weiteren Rollen spielen Neuzugang Renate Brandt als Tochter Netti, die eine Liebelei zu verbergen hat. Renate Brandt steht schon seit fast 20 Jahren auf der Bühne des Bürgervereines Frieschenmoor und half der Sürwürder Theatergruppe erstmalig aus. Herold Menssen spielt Nachbarn Oswald Meyer und führt Regie. Er feiert sein 25. Bühnenjubiläum. Assistentin Antje Deharde wird die Anweisungen übernehmen, wenn er auf der Bühne steht.

Seit 39 Jahren dabei

Und dann ist da noch der Finanzbeamte Bernhard Brörenkamp, gespielt von Hans-Hermann Wunderlich, der mittlerweile 39 Jahre dabei ist und damit längstes Mitglied der Theatergruppe. Sie wurde 1952 gegründet.

Als Souffleuse hilft Erika Wehlau in bekannter Manier den Darstellern bei Textpannen auf die Sprünge. Beim Bühnenbau helfen Ulrich Lampe, seine Söhne Andreas und Tobias, Ingo Horstmann und Erwin Heidemann. Inspizientin Kristina Hauerken und Techniker Wilfried Oltmanns gehören ebenfalls zur Sürwürder Theatergruppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.