• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Männer sorgen für Verwirrung

05.03.2012

LEMWERDER In der voll besetzten Begu feierten „De Brook- un Lechtersietspeeler“ die gelungene Premiere ihres neuen Stücks. Wie gewohnt, gab es für die Gäste jede Menge zu lachen.

Mit dem Fünfakter „Landpension Emanzenhof“ von Fred Redmann entführte die Altenescher Theatergruppe die Zuschauer auf den Hof der Witwe Eusebia Lüttbeen (Gudrun Gräfing), die eine Wohnung an die drei äußerst unterschiedlichen Singlefrauen Constanze Strutzen (Monika Scharf), Petra Liebenhart (Anita Damrow) und Cordula Sprott (Rosita Menkens) vermietet hat.

Eigentlich soll es in der Wohngemeinschaft völlig männerfrei zugehen. Das funktioniert natürlich auf Dauer nicht, auch wenn es von der geschäftstüchtigen Constanze vertraglich festgehalten wurde.

Eusebia Langbeen ist zum Glück nicht so männerfeindlich wie ihre Mieterinnen. Und so trainiert sie sogar den perfekten Heiratsantrag mit dem tapsigen Bauern Friedhelm (Uwe Dänekas), der wiederum ein Auge auf die burschikose Cordula geworfen hat. Friedhelm ist allerdings beileibe nicht der einzige, der Gefallen an einer der drei jungen Damen, die im Ort als Hexen verschrien sind.

Mit Hilfe des Hofhundes Rufus schafft es „Postbüttel“ Thomas Büxen (Jürgen Garbe), die gutmütige Petra auf sich aufmerksam zu machen und sich ihr sogar in schicker, bunter Unterhose auf dem Küchentisch zu präsentieren.

Intrigen, Streiche, Missverständnisse und ein plötzlich auftauchender Konsul (Ditmar Grotheer) sorgen schließlich für ein überraschendes Ende des plattdeutschen Stücks.

Wie im Fluge verging die Zeit für die begeisterten Zuschauer. Beim Finale mussten sich dann auch die guten Geister aus dem Hintergrund dem Publikum präsentieren. „Topusterin“ Renate Nikolopoulos hatte an diesem Abend nichts mehr zu tun, denn Regisseurin Susanne Dänekas hatte das Stück bestens mit den Schauspielern einstudiert.

Auch für die Mitglieder, die für Beleuchtung, Bühnenaufbau oder Frisuren und Maske gesorgt hatten, gab es nach der gelungenen Premiere neben einem lang anhaltenden Applaus einen großen Blumenstrauß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.