• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Märkte und Musik

29.11.2011

Der Adventsbasar des Wohnheims Friedensplatz lockte am Wochenende zahlreiche Besucher an. So waren die rund 50 großen Holzsterne, die für diesen Anlass von Bewohnern angefertigt worden waren, nach einer Stunde nahezu ausverkauft. Die Holzwerkstatt mit den Arbeitstrainern Theo Witte und Heinz Starrat bot neben diesen Holzsternen auch Nistkästen und Futterhäuser an, die ebenfalls stark nachgefragt waren. Die Kreativwerkstatt unter Leitung von Corina Nachtigal hatte aufwendige Weihnachtskarten aus handgeschöpftem Papier und allerlei weihnachtlichen Schmuck im Angebot. Die Hauswirtschaftsgruppe versorgte die Besucher und Gäste schließlich mit selbst gebackenem Kuchen.

Unter der von Familie Wolfteich gestifteten Tanne trafen sich am Sonnabend und am Sonntag viele Mitglieder des Bürgervereins und Anwohner zum 4. Weihnachtsmarkt mit Glühwein und Bratwurst. Auch an die Kinder wurde gedacht, für sie gab es Kinderpunsch und Stockbrot. Vorsitzender Jann Blohm freute sich mit den Besuchern vor allem darüber, dass wenigstens der Regen während der Markttage ausblieb. Für wohlige Atmosphäre sorgte die Feuertonne, in der altes Holz unter fachkundiger Aufsicht verbrannt und damit für Wärme auf dem kleinen Markt gesorgt wurde.

Rund 80 Personen waren am Montagnachmittag auf Einladung des Gemeindepflegedienstes und von „Essen auf Rädern“ der evangelischen Kirchengemeinde zur alljährlichen Weihnachtsfeier ins Paul-Gerhardt-Haus an der Kirchenstraße gekommen. Nach einer kurzen Andacht mit Pastor Andreas Technow und der Begrüßung durch Pflegedienstleiterin Regina Rempf gab es Kaffee und Kuchen. Danach sorgte der Hammelwarder Shantychor unter Leitung von Heinz Goretzki für stimmungsvolle Weihnachtsmusik auf platt- und hochdeutsch. Natürlich durften bei diesem, aus 21 Sängern, zwei Akkordeon- und einem Geigenspieler bestehenden Chor auch einige maritime Lieder nicht fehlen. Zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes lasen später noch Geschichten vor. Zwischendurch war genügend Gelegenheit zum Klönschnack, so dass die zweieinhalb Stunden flugs vergangen waren. Zwölf der 16 Mitarbeiter des Pflegedienstes sorgten am Montag für den reibungslosen Verlauf der Weihnachtsfeier. Der Gemeindepflegedienst der Diakonie betreut nach Angaben von Leiterin Regina Rempf 90 Patienten im gesamten Braker Stadtgebiet; ebenfalls 90 Personen nehmen das tägliche Essen-auf-Rädern-Angebot wahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.