• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ausstellung: Masken, Monster und Modelle

30.04.2013

Nordenham Dass Kunst am Nordenhamer Gymnasium einen hohen Stellenwert hat, zeigte im vergangenen Jahr die Ausstellung „Kunstraum Schule“ in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein. Die Vielfalt der Schülerarbeiten war so beeindruckend, dass die Idee einer Neuauflage naheliegend war. An diesem Freitag wird „Kunstraum Schule II“ in den Räumen des Kunstvereins an der Poststraße eröffnet. Die Vernissage, zu der alle Interessierten eingeladen sind, beginnt um 17 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 15. Juni zu sehen.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Werken, die im Kunstunterricht entstanden sind und an der rund 80 Schüler aller Jahrgänge beteiligt waren. Die Vorsitzende des Kunstvereins, Marlene Gerdes, verspricht eine interessante, vielfältige und aussagekräftige Auswahl. Und sie geht davon aus, dass die Besucher genau so begeistert sein werden wie sie selbst.

Mehr als Nachbildung

Der Fachgruppe Kunst am Gymnasium gehören die Lehrer Dirk Bautz, Ann-Katrin Edel, Birte Wegner, Maren Wendel, Marion Wolff-Castens und die Referendarinnen Meike Eckhard und Sina Schierloh an. Nach den Worten der Fachgruppen-Leiterin Maren Wendel ist Kunst weit mehr als die Nachbildung der Außenwelt.

Das zeigt auch die Ausstellung der Gymnasiasten. „Kunst ist ein Fach, das neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse einen breiten Raum für das eigene praktische Arbeiten und die kreative Gestaltung bietet“, sagt Maren Wendel. Dadurch seien eine Vielzahl unterschiedlicher und beeindruckender Kunstwerke entstanden. So haben Schüler beispielsweise ausgefallene Maskeraden zum Thema Karneval gestaltet, etwa wilde Tiere und Monster. Andere haben sich mit dem plastischen Modellieren eines Marionettenkopfes zum Thema Atlantis beschäftigt. Es gibt ansprechende Modelle griechischer Tempelbauten und gotischer Wasserspeier zu sehen.

Einkaufszentrum

Die Oberstufenschüler beschäftigten sich mit dem Thema „Die Einkaufsstadt, die alles hat“. Dabei sind Architekturmodelle eines Einkaufszentrums für Nordenham entstanden. Andere Schüler überlegten sich, wie die erste eigene Wohnung aussehen könnte und fertigten interessante Modelle an.

Bei der Eröffnung am Freitag werden Schulleiter Klaus-Dieter Laske, Marlene Gerdes und Maren Wendel die Besucher begrüßen. Eine Einführung aus Schülersicht gibt Hamza Atilgan. Außerdem hat sich eine Gruppe von Schülern zusammengefunden, die die Vernissage musikalisch begleiten will.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.