• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Handwerksmuseum: „Meisterstücke“ vor Sperrmüll gerettet

25.02.2016

Ovelgönne Das Handwerksmuseum Ovelgönne bietet am Sonntag, 6. März, 13 bis 14 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung „Meisterstücke auf dem Sperrmüll“ mit Museumsleiterin Susanne Schlechter an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Museum ist jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Ostersonntag, 27. März, bildet eine Ausnahme, dann bleibt das Haus geschlossen. Besuche werktags und Führungen sind jederzeit nach Absprache möglich. Am Sonntag, 3. April, 13 bis 14 Uhr, wird ebenfalls eine Führung durch die Sonderausstellung „Meisterstücke auf dem Sperrmüll“ angeboten. Am Freitag, 15. April, 16 bis 18 Uhr, wird das Thema „Sprungfeder oder Schaumstoff“ behandelt. Eine anschauliche Führung quer durchs Museum zu Sitzmöbeln verschiedener Epochen bietet der Polsterer Henry Wesemüller aus Oldenburg. Anmeldung werden ab sofort unter Telefon   04401/81955 entgegengenommen. Am Sonntag, 24. April, 17 Uhr, gibt es eine Lesestunde zum „Welttag des Buches“. Karin Beha liest aus „An der Nordseeküste. Eine Erzählung aus schwerer Zeit“, eine Novelle der Ovelgönner Schriftstellerin Theodore Zedelius (19. Jahrhundert). Anmeldung unter Telefon   04401/81955. Die Sonderausstellung „Meisterstücke auf dem Sperrmüll. Klempner-Maler- Tischler-Polsterer. Vom Wohnen und Leben mit dem Handwerk“ ist in Ovelgönne noch bis zum 30. September zu sehen. Sie zeigt, dass Handwerksberufe nicht nur traditionell sind, sondern sich häufig schon sehr früh wandeln mussten.

Aus dem Beruf des Sattlers entwickelte sich der Polsterer und später der Raumausstatter. Beim Klempner verlief die Entwicklung vom Blechschläger zum Installateur und schließlich zum Sanitärfachmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausstellung zeigt Werkzeuge und historische Meisterstücke der Klempner, Maler, Tischler und Polsterer.


     www.handwerksmuseum-ovelgoenne.de 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.