• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Mini-Festival läutet Binnenhafenfest ein

30.07.2015

Brake Am Freitag wird es laut. Sehr laut. Mit Pauken und Trompeten kündigen die „MadMonks“ aus Bremen ihr kommen an. Aber nicht nur die. Mit von der Partie sind ebenfalls die Bands „Voodoobasement“ und „Sushi Drive In“.

Der Verein „Kulturkrach“ spendet mit dieser Veranstaltung allen Liebhabern des Waterquake-Festivals ein kleines Trostpflaster. In diesem Jahr wird es kein Festival geben, dafür aber eine Miniaturversion. Nämlich das „Waterquake goes Binnenhafenfest“ am Freitag, 31. Juli.

Zu finden ist das Festival ganz einfach, entweder man geht der lauten Musik hinterher oder man schlägt sich Richtung Festzelt durch die Massen des Braker Binnenhafenfests. Einlass ist am Freitag um 18.30 Uhr. Und wer nach dem Mini-Festival keine Lust hat schon nach Hause zu gehen, der kann einfach dableiben und weiterfeiern. Im Eintrittspreis enthalten ist nämlich schon die Aftershowparty. „SeasideBeatz“ animiert mit „Swith off“ und „Luiz Bos“ zum tanzen und Spaß haben.

Der Hauptakt des Mini-Festivals sind die „MadMonks“. Sie sind hauptsächlich im Bereich Ska-Punk unterwegs, aber auch stark beeinflusst von den Musikrichtungen Pop, Rock, Reggae, Metal und Swing.

„Voodoobasement“ ist hier in Brake und in den Genres Rock, Noise und Experimental zu Hause. „Sushi Drive In“ heizt den Besucher des Mini-Waterquake-Festivals mit Modern Rock ordentlich ein.

Die Aufstellung des Mini-Festivals hat es auf jeden Fall in sich. Damit kann das Binnenhafenfestwochenende beginnen.

Weitere Nachrichten:

Waterquake | Binnenhafenfest Brake

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.