• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Awo: Mit Fön und Gartenschlauch musizieren

08.05.2012

LEMWERDER Auch wenn beim Kinder- und Familienfest der AWo bestimmt niemand etwas gegen einige Grade mehr auf dem Thermometer einzuwenden gehabt hätte, war die Veranstaltung ein Erfolg. Um 11 Uhr wurde das Fest von Bürgermeister Hans-Joachim Beckmann und AWo-Bezirksvorstand Dr. Harald Groth vor der Seniorenwohnanlage „Haus am See“ eröffnet.

Die AWo-Ortsgruppe hatte mit der Unterstützung des Seniorenheims, der Gemeinde und vieler örtlicher Gruppen und Vereine ein Programm auf die Beine gestellt, das nichts vermissen ließ. Während die Lürssen-Werft, die Firmen Procedes, Heitekt Heine, Rodiek, Fenker, Troschke, Sander, Vetter, Ohlenbusch, Schlüter, Horstmann, die Landessparkasse, die Ratsapotheke oder der Weser-Yacht-Club das Vorhaben mit Geld unterstützten gab es von der Neuen Apotheke, Schlachterei Schöltzel und Schreib- und Spielwaren Möhlenhoff Sachspenden. Alles zusammen hatte einen Wert von weit mehr als 1500 Euro.

Die Bücherei der Katholischen Kirche präsentierte neues Futter für Leseratten und gegen Hunger gab es draußen Milchprodukte oder Bratwürste. Im Café hatte man die Möglichkeit, sich bei Kaffee und einem riesigen Kuchenbuffet aufzuwärmen, aber auch im Festzelt ging es den ganzen Tag lang „heiß“ her. Auf der Bühne präsentierten sich der CVJM-Kindergarten, die Grundschule Deichshausen, der Kinderzirkus der Begu „Alacasam Peppolino“ oder die kleinen Tänzerinnen des Lemwerder Turnverein genauso wie der ökumenische Singkreis und das „Eden Theater“. Und während die Erwachsenen den Gesang des Begu-Chors oder des Stedinger Shanty Chors genossen, tobte sich der Nachwuchs auf der riesigen Hüpfburg, der Rollbahn oder der von Jugendpfleger Andreas Hegge organisierten Halfpipe für Skater aus. Ganz besonders viel Spaß machte den Kindern das Basteln von „Gartenschlauchhörnern“ am Stand der Musikschule Wesermarsch. Mit Fön, Gartenschlauch, Trichter und Klebeband konnte sich dort jeder eines dieser eher gewöhnungsbedürftig tönenden Instrumente bauen. Aber auch jede Menge „richtiger“ Instrumente von der Geige, über Trompeten bis zu Bongos oder Gitarren standen zum Ausprobieren bereit. Und um Lust auf das Mitsingen zu machen gab es einen Auftritt der „Elsflether Singschnuuten“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Abend waren AWo-Ortsgruppenleiterin Ellen Köster-Schmidt und ihre Mitstreiter sehr zufrieden mit der Zahl der Gäste aller Altersgruppen. Es wird darum auch schon an eine Wiederholung der gelungenen Veranstaltung gedacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.