• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

TRADITION: Mit Spaß dabei: heute wie vor 55 Jahren

24.03.2005

BLEXEN /ESENSHAMM BLEXEN/ESENSHAMM - So wie Wienke Luers und ihre Freunde in Esenshamm und Umgebung unterwegs sind, so waren es Heino Warnke und seine Kumpel vor 55 Jahren in Blexen. Einen Trecker hatten sie damals noch nicht, erinnert sich der Rentner. „Aber Spaß hatten wir trotzdem.“ Immer wenn sich die Osterfeiertage nähern, wird bei Heino Warnke die Erinnerung an die Nachkriegsjahre wach, als er mit seinen Freunden Sträucher für das Osterfeuer sammelte. „Wir sind immer gleich nach Weihnachten damit angefangen“, erinnert sich der 68-Jährige.

Auch heute noch lassen sich Kinder und Jugendliche für die Tradition begeistern. In Esenshamm hat sich eine Gruppe zusammengetan, die dafür sorgt, dass auch im südlichsten Nordenhamer Stadtteil ein Osterfeuer abgebrannt wird. Veranstalter ist die Ortsfeuerwehr. Aber ohne Wienke Luers und ihre Freunde hätte sie nichts zum Abbrennen. Seit Anfang des Jahres treffen sich die Kinder und Jugendlichen jeden Sonnabend zum Sträuchersammeln. Neben Wienke Luers und ihrer Schwester Frederike helfen Carina Kaliske, Svea Fuhrken, Bruder Sören, Patrick Bliefernich, Henning Schnittker, Christian Cordes, Julia Schmidt und Fabian Schinkel mit. Mit den Osterferien hat für die Clique auch der Endspurt begonnen. Zum Glück hat Wienke Luers inzwischen einen Treckerführerschein. So kann die 16-Jährige die Sträucher problemlos zur Feuerstelle in Havendorferberg kutschieren.

Ganz so einfach hatten es Heino Warnke und seine Freunde, von denen einige inzwischen verstorben sind, nicht. Das gesammelte Grün wurde zunächst auf dem Grundstück der Familie Ruch gelagert. Am Karfreitag wurde es auf einen Wagen verladen und mit einem Pferd auf den Deich in der Nähe des heutigen Segelflugplatzes transportiert. „Wir haben in der Nacht Wache gehalten, damit uns keiner den Haufen vorzeitig anzünden konnte“, erinnert sich Heino Warnke. Und er weiß noch genau, wie er mit seinen Freunden in Blexen unterwegs war, um Geld für das Feuerwerk zu sammeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

55 Jahre später und 15 Kilometer weiter südlich wird es heute noch genauso gemacht. Auch Wienke Luers und ihre Freunde sammeln Geld fürs Feuerwerk. Und obwohl es heute viele andere Möglichkeiten gibt, sich die Zeit zu vertreiben, sind sie mit großem Spaß bei der Sache.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.