NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Osterfeuer: Moorlü wahren alte Bräuche

29.03.2016

Ritzenbüttel /Ollenermoor Bestens waren die Voraussetzungen für die Osterfeuer am Sonnabendabend nicht nur wegen des optimalen Wetters. Von Vorteil für die ganz jungen Besucher war, dass das Osterfeuer auf dem Ritzenbüttler Sand dieses Mal am letzten Tag der Winterzeit stattfand. Da werde es – anders als am Ostersonntag – bereits gegen 19 Uhr dunkel, freute sich Erich Prößler über die vielen Menschen, die auf das Gelände strömten.

Zum siebten Mal in Folge hatten der Vorsitzende des Fördervereins der Lemwerderaner Feuerwehren und seine Mitstreiter für die Organisation des österlichen Brauchs gesorgt. Doch bevor das gesellige Spektakel starten konnte, musste erst einmal schweres Gerät aufgefahren werden, um das angelieferte Brennmaterial aufzuschichten.

„Es ist sehr ärgerlich, dass wir einen Teil unseres durch Bratwurst-, Stockbrot- und Getränkeverkauf erwirtschafteten Erlöses nun für die Entsorgung von alten Sichtschutzwänden und Jägerzäunen hergeben müssen, die andere hier illegal abgeladen haben. Leider haben wir solche behandelten Hölzer trotz eindringlicher Bitten, so etwas nicht anzuliefern, beim Umschichten entdeckt. Beim Verbrennen würde so etwas Gifte freisetzen“, ärgerte sich Prößler. Viel lieber hätte der Förderverein die gesamten Einnahmen der Feuerwehrjugendarbeit oder den Alterskameraden zukommen lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Moorlü werden Traditionen, die andernorts schon fast vergessen sind, gewahrt, so gehört dort der Brauch des „Sammelngehens“, bei dem die Kinder in den Tagen vor dem Osterfest mit einem Lied von Tür zu Tür ziehen auch heute noch genauso zu Ostern, wie das Skatturnier an Gründonnerstag, an dem dieses Mal 26 Personen teilnahmen, und das zweitägige Bewachen des Osterfeuerplatzes. „Einmal hat man unser Feuer vorher angezündet und das war besonders für die Kinder ein sehr trauriges Osterfest, denn so schnell bekommt man schließlich kein neues Brennmaterial zusammen“, erinnerte sich der Vorsitzende Dieter Brüning.

Das Entzünden des Osterfeuers der Moorlü übernahmen in Ollenermoor wieder ganz traditionell die Kinder. Als musikalischer Umzug mit dem Akkordeon vorneweg steuerten sie Hedenkamps Weide an, wo alle auf das Kommando warteten, um als Höhepunkt der Osterbräuche mit ihren Fackeln das Feuer zu entfachen.

Dass diese alten Traditionen nicht nur von den Mitgliedern der Dorfgemeinschaft geschätzt werden, bewiesen die vielen Besucher aus den umliegenden Gemeinden, die am Ostersonntag nach Ollenermoor kamen. Mit Bratwurst, Getränken und herrlichem Weitblick auf die Feuer der umliegenden Ortsteile wurde der Abend in ganz großer Runde genossen. Auch in anderen Ortsteilen in Berne und Lemwerder brannten wieder zahlreiche Osterfeuer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.