• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Museum: Mühle      startet neue       Saison

19.03.2013

Moorsee „65 Schulklassen und Kindergartengruppen waren im vergangenen Jahr hier, so viele wie noch nie“, sagt Nils Meyer, Museumsleiter der Moorseer Mühle. Jetzt geht es wieder los: Nicht nur Schüler, auch Erwachsene und ganze Familien können Schafe in ihrer Seelenruhe beim Weiden beobachten, im Mühlencafé einkehren, selbst in der historischen Bäckerei backen oder bei einer Führung alles über die Moorseer Mühle erfahren. An diesem Dienstag, 19. März, startet das Museum in die neue Saison.

Neben den regulären Öffnungszeiten – dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr – gibt es ein Jahresprogramm mit Aktionen für die ganze Familie.

Dazu gehören regelmäßige Termine wie der Mitmach-Backtag in der Schaubäckerei (dienstags und mittwochs, 11 Uhr), die Mühlenführung mit Annegret Hemken (mittwochs, 15 Uhr), der Mühlenbetrieb an jedem ersten Freitag im Monat (15 Uhr) oder – ganz neu im Programm – der Besuch der Mühlenschafe (donnerstags, 11 Uhr). „Die Besucher können mit unserer Schafzüchterin Karin Müller-Rostin zu den Tieren gehen und sich alles über Schafe am lebenden Objekt erklären lassen“, kündigt Nils Meyer an. Mit dabei sind natürlich viele niedliche Osterlämmer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Besuchern besonders beliebt sei das Lernprogramm „Vom Korn zum Brot“, so der Museumsleiter. „Das wird am meisten gebucht.“

Schon jetzt lohnt es sich für Sonntagsausflügler, einige Termine im Jahr vorzumerken: In eine Osterbäckerei verwandelt sich die Mühle am Sonntag, 24. März (15 bis 17 Uhr). Zum Weidetag lädt das Museum für Sonntag, 21. April, ein. Am Sonntag, 12. Mai, öffnet die Mühle ihre Türen zum Internationalen Museumstag, und am Pfingstmontag, 20. Mai, ist Deutscher Mühlentag. Am Sonntag, 21. Juli, ist Dampftag mit der Lokomobile. Rund um das Schaf dreht sich alles am Sonntag, 21. Juli.

Geplant sind außerdem ein Kindertag mit Moni (11. August), der Tag des offenen Denkmals (8. September) und ein Plattdeutscher Nachmittag (26. September).

Höhepunkt des Jahresprogramms ist das 25. Große Mühlenfest mit historischem Handwerkermarkt. Jeweils von 10 bis 17 Uhr herrscht am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. August, ein reges Treiben auf dem Mühlengelände. „Wir haben letztes Jahr beim Mühlenfest zum ersten Mal mit dem Friesenring aus Bremen kooperiert. Die Mitglieder führen mittelalterliches Handwerk vor und zeigen unter anderem die Arbeit von Schmied, Seiler und Töpfer. Auch dieses Jahr werden sie wieder dabei sein“, erklärt Meyer.

Nicht zuletzt lädt das Moorseer Mühlencafé nach der Winterpause wieder zu Kaffee und Kuchen ein, allerdings erst ab Dienstag, 2. April. Dann wird das Café immer dienstags bis sonntags von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Im vergangenen Jahr waren 10 114 Besucher in und an die Moorseer Mühle gekommen – eine beachtliche Zahl. Nils Meyer hat aber noch mehr Grund zur Freude. „Wir konnten endlich mit der Baumaßnahme, der Sanierung des Müllerhauses, anfangen. Außerdem haben wir im vergangenen Jahr eine Auszeichnung als Partner des Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer bekommen. Das ist eine wichtige Anerkennung für das Museum.“


     www.museum-moorseer-muehle.de 
Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.