• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

„Mütter des Grundgesetzes“ stehen im Mittelpunkt

12.02.2013

Nordenham Eine neue Ausstellung im Rathaus widmet sich den „Müttern des Grundgesetzes“. Die Schau ist vom 7. bis 15. März vor dem Ratssaal zu sehen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen vier Frauen: Elisabeth Selbert, Helene Weber, Frieda Nadig und Helene Wessel. Sie haben als Mitglieder des Parlamentarischen Rates, der das Grundgesetz für die Bundesrepublik ausarbeitete, zur verfassungsrechtlichen Gleichstellung von Frauen und Männern beigetragen.

Drei Veranstaltungen begleiten die Ausstellung, die am Donnerstag, 7. März um 18 Uhr im Ratssaal im Beisein von geladenen Gästen eröffnet wird. Auch ein Vertreter des Landesministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration soll daran teilnehmen. Am Freitag, 8. März, gibt es ab 10 Uhr im Ratssaal ein politisches Frauenfrühstück. Für Sonnabend,9. März, ist im Mehrzweckhaus Einswarden ein Seminar zum Thema Schlagfertigkeit von Frauen geplant. Anmeldungen bis zum 22. Februar. Die Gleichstellungsbeauftragte Karin Windheim-Czichon bietet Führungen an.

Anmeldungen und Informationen unter Telefon  84340.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.