• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Museum Kaskade lädt zur „Feier in Weiß“

27.08.2015

Diekmannshausen Wasser als Thema eines Jazzkonzertes – das gibt es am Sonntag, 30. August, ab 12 Uhr im Museum Kaskade – Infohaus Wasser des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) in Diekmannshausen.

Das Duo Anton Sjarov (Violine) und Steve Sinko (Piano) bietet den Besuchern im Rahmen der Reihe „Brahms & Freunde – Musik und Literatur in historischen Häusern“ ein außergewöhnliches Kulturerlebnis in einem optisch besonderen Rahmen. Zuvor führt Dina Leipner, Leiterin des Informationsstandortes, Interessierte durch die Ausstellung „Wasserversorgung gestern – heute – morgen“.

Die Veranstaltung am kommenden Sonntag gehört zum Projekt „Wassermusik in der Wesermarsch“ der Albert-Dietrich-Gesellschaft, das sich der Musik und Geschichte in der historischen Wesermarsch widmet.

Zum Abschluss gibt es am Sonntag einen geselligen Ausklang mit den Künstlern, Teilnehmern und Organisatoren auf dem Außengelände des Museums Kaskade – Infohaus Wasser. Dazu werden Kleinigkeiten zu essen und Getränke angeboten.

Wer Lust hat, kann das Konzert in weißer Kleidung besuchen. Die Ursprünge einer „Feier in Weiß“ liegen in Paris. Im Sommer 1988 fand dort eine private Party ausschließlich weiß gekleideter Gäste statt. Seitdem zelebrieren eingeweihte Pariser einmal im Jahr das „Diner en blanc“. Mittlerweile gibt es gleichartige Veranstaltungen auf allen Kontinenten. Die Veranstaltung in Diekmannshausen am 30. August möchte sich dieser Tradition anschließen. Es ist aber keinesfalls ein Muss, zu dem Konzert weiße Kleidung anzuziehen.

Weitere Informationen, auch zum Kartenvorverkauf, gibt es telefonisch unter 0441/36181734.

Das OOWV-Infohaus in Diekmannshausen wurde 1956 erbaut und ist das erste eigene Gebäude in der Geschichte des OOWV. Das älteste Speicherpumpwerk des Verbands wird derzeit über mehrere Jahre zu einer modernen Wissenswelt umfunktioniert. Die unterirdischen Wasserspeicher aus den 1950er Jahren werden noch heute genutzt. Das historische Speicherpumpwerk in Diekmannshausen ist ein zertifizierter Lernstandort. Erwachsene, Gruppen und Schulklassen erfahren dort alles über die Wasserförderung, den Grundwasserschutz und das Leben der Menschen in der Region, als es noch keine modernen Wasserwerke gab.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.