• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

3000 Euro Belohnung Ausgelobt
Polizei fahndet mit Videos nach Brandstiftern in Syke

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Konzert: Musikalische Bescherung in der Begu

22.12.2010

LEMWERDER Der Weg über die vereisten Straßen der Wesermarsch in die Begu Lemwerder hatte sich für die zahlreichen Besucher des vorweihnachtlichen Konzerts gelohnt.

Schon seit neun Jahren gastiert das Bremer Kaffeehausorchester vor Weihnachten in Lemwerder. „Die fünf Musiker treten hier inzwischen schon als Freunde auf “, kündigte Dieter Seidel das Ensemble an.

Mit einem Potpourri aus Weihnachtsklängen eröffneten sie das Konzert. Das Ensemble-Mitglied Klaus Fischer moderierte zwischen den Stücken und lieferte einige humorvollen Anekdoten zu den Liedern, bevor er zu Flöte, Saxophon oder Klarinette griff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darauf, dass Weihnachten direkt vor der Tür steht, wollte er nicht nochmals hinweisen. Aber wie es sich für ein Weihnachtskonzert gehört, hatten alle Stücke natürlich etwas damit zu tun.

Klassische Musiker

Den fünf ausgebildeten, klassischen Musikern merkte man die Freude am Spiel bei jedem Stück aufs Neue an. Den Abschluss des ersten Teils bildete ein Streifzug durch die Musikgeschichte mit „Jingle Bells“ in verschiedenen Variationen, selbstverständlich jeweils mit der passenden Erklärung, wie es zu dem Arrangement gekommen ist.

Auch eine sehr rockige Version von „Smoke on the Water“ durfte nicht fehlen. Sie sei von der Großnichte des Deep-Purple-Gitarristen Ritchie Blackmore an das Kaffeehausorchester herangetragen worden, wie Fischer dem Publikum ernst erklärte.

Nach der Pause ging es international und weihnachtlich weiter – mit J. Fred Coots „Santa Claus is coming“. Das Potpourri „Winter in Japan“ entstammt den Eindrücken von Violinist Constantin Dorsch.

Musikalische Reise

Damit schickte er die Zuhörer für einige Momente musikalisch in den fernen Osten. Klaus Fischer hatte zuvor ausführlich über die Heizgewohnheiten in dem asiatischen Land berichtet. Wie gut, wenn man in einem rundherum wohltemperierten Saal sitzt und genüsslich vor sich hin träumen kann.

Vor 20 Jahren begann das Bremer Ensemble, sich hauptberuflich der Kaffeehausmusik zu widmen. Fünf Jahre später begannen die Musiker, CDs zu veröffentlichten.

Diese Tonträger wurden wegen ihrer professionellen und liebevollen Machart bis weit über die Landesgrenzen hinaus beliebt.

CDs mit Widmung

So war es auch selbstverständlich für die Musiker, dem geschätzten und treuen Publikum in Lemwerder nach dem Konzert für Gespräche und CDs mit persönlicher Widmung zur Verfügung zu stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.