• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

FREILICHTAUFFÜHRUNG: Musikfreunde schwelgen auf goldenen Schwingen

09.07.2005

BRAKE BRAKE - Kaum ist der letzte Ton verklungen, hält es die meisten der 1200 Besucher nicht mehr auf ihren Stühlen. Mit stehenden Ovationen feiern sie das Ensemble der Schlesischen Staatsoper Bytom (Beuthen), das ihnen mit der Aufführung der Verdi-Oper „Nabucco“ einen Sommerabend an der Kaje bereitet hat, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Künstler bedanken sich für die Ovationen mit der weltberühmten Hymne „Va, pensiero, sull’ali dorate“ (Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen). Nun wird mitgesummt und mitgeschunkelt. Das ist Verdi – immer noch.

Die Opernfreundin aus Nordenham hat es ja gleich gewusst. „Das wird schön“, sagt sie, als sie die Wolldecke auf ihrem Sitzplatz ausbreitet, einen mahnenden Blick in den Himmel wirft und dann erwartungsvoll Platz nimmt. Der Himmel muss den Blick verstanden haben, nur in der Pause fallen ein paar Regentropfen. „Das sind Tropfen der Rührung“, befinden wetterkundige Musikfreunde.

Die Opernfreundin wird auch sonst nicht enttäuscht werden. Die Schlesische Staatsoper Bytom wird ihrem guten Ruf gerecht, die Akustik ist bestens, die Kostüme sind prächtig. Das Orchester unter der Leitung von Krzsztof Dziewiecki und die Künstler spielen routiniert und haben das Publikum schnell in ihren Bann gezogen. Sie lassen vergessen, dass in italienischer Originalsprache gesungen wird. Musik kennt eben keine Sprachbarrieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Pause wird der Genuss auf andere Art und Weise fortgesetzt. Das Haus Linne und das Restaurant „Weserlust“ servieren Nabucco-Cocktails aus Campari, Orangensaft und Sekt, bei Tammo Röben gibt es ein kühles Bier, die Fischspezialitäten von Dieter Hullmann munden ganz vorzüglich. Am Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“, das eigens für die Open-Air-Veranstaltung an der Kaje fest gemacht hat, wird noch ein kleines Schwätzchen gehalten, bevor man sich wieder auf seine Plätze begibt und dem eigentlichen Höhepunkt der Oper entgegenfiebert – dem Chor der gefangenen Hebrärer: „Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“. „Es ist zum Dahinschmelzen schön“, seufzt die Opernfreundin und genießt weiter einen lauen Sommerabend bei wunderschöner Musik.

Lore Timme-Hänsel Redakteurin / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2065
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.