• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bürgerverein Kleinensiel: Neue Leute rücken in den Vorstand nach

02.02.2016

Kleinensiel Einige Veränderungen hat es am Sonnabend bei den Vorstandswahlen des Bürgervereines Kleinensiel gegeben. Während der Vorsitzende Hanke Schnitger in der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus einstimmig wiedergewählt wurde, trat die 2. Vorsitzende Birgit Jacobs nicht wieder an, weil sie in Zukunft mehr im Vergnügungsausschuss mitwirken möchte.

Neue Schriftführerin

Vorgeschlagen und gewählt mit vier Enthaltungen wurde schließlich Andreas Rieger, der bis vor zwei Jahren schon das Amt des 2. Vorsitzenden inne hatte. Auch Rolf „Schmiddy“ Schmidt legte sein Amt als Schriftführer aus persönlichen Gründen nieder. Für ihn wählten die Mitglieder Erika Heuriegel. Neumitglied Gaby Kort wurde gleich zur Kassenwartin gewählt. Sie löst damit Elke Struve ab.

Zum neuen Beisitzer wurde außerdem der junge Christian Raschke gewählt, der Christiane Cordes ersetzt. Den Vergnügungsausschuss leitet weiterhin Nicole Bartels, die von Birgit Jacobs unterstützt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hanke Schnitger ehrte auch langjährige Mitglieder. Vor zehn Jahren sind Egon Fiedler, Damaris Grotheer, Reiner und Susanne Kiel, Wolfram Neumann, Andrea Mandela, Alwin Meyriens, Ralf und Solveig Müller, Martin und Nicole Nordhausen, Martin und Dörte Pump, Bettina Roth, Thomas und Gabriele Warnecke, Stefan Winter und Sonja Korbanka in den Bürgerverein eingetreten. Seit 25 Jahren ist Christian Sanders Mitglied, seit 40 Jahren Benno und Lilo Böse und seit 50 Jahren Ingrid Sander.

Einen Appell an die jüngeren Mitglieder richtete Hanke Schnitger gegen Ende der Versammlung. Das Osterfeuer liege ihm und Andreas Rieger sehr am Herzen. Man habe klein angefangen und sei jetzt bei einem zehn mal 20 Meter großen Zelt und mehr als 1000 Besuchern angekommen. „Alle freuen sich, so eine Veranstaltung in Kleinensiel zu haben“, sagte Schnitger. Doch die Arbeit mit Auf- und Abbau bleibe an wenigen Mitgliedern hängen. Hier müsse sich etwas ändern, damit das Osterfeuer in der jetzigen Form nicht sterben müsse. „Ich hoffe, ich rüttele jetzt mal die Jungen wach, die uns dann helfen“, sagte Schnitger.

Dies gelte auch für das Pfingstfest, bei dem in den vergangenen beiden Jahren glücklicherweise der neu gegründete SV Kleinensiel mit seinen Fußballern tatkräftig mitgeholfen habe, den Pfingstbaum aus dem Winterquartier zu holen. In Bezug auf den Kinderkarneval habe es eine Vorstandssitzung gegeben. Bisher hätten sich keine 20 Kinder angemeldet, was zu wenig sei. Nicole Bartels wies darauf hin, dass die Veranstaltung immer ein Minus-Geschäft sei, da ja auch Essen, Getränke und Geschenke eingekauft würden. „Wir machen das ja gerne, aber für den Kinderkarneval müssen sich auch genügend Leute anmelden, sonst wird er abgesagt“, sagte Schnitger. Um mehr Geld in die Vereinskasse zu bekommen, hat der Vorstand wieder eine Verkaufsveranstaltung für Sonnabend, 13. Februar, 19 Uhr, organisiert, an der Paare über 30 Jahre teilnehmen können.

Bessere Müllentsorgung

Rolf Schmidt wies auf die nun verbesserte Müllentsorgung am Fähranleger und am Fußballplatz hin, die durch Briefe und Telefonate mit der Gemeinde Stadland und dem Entsorgungsunternehmen angemahnt worden war. „Das Meckern hat etwas gebracht“, stellte er zufrieden fest. Auch in Bezug auf die Erneuerung der Fahrbahn an der Havendorfer Chaussee und der Dedesdorfer Straße habe es Gespräche mit dem Landkreis gegeben, jedoch stehen die Bauarbeiten auf der Prioritätenliste weit hinten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.