• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Handwerksmuseum: Neue Technik für alte Apotheke

09.07.2014

Ovelgönne /Oldenburg „Wir wollen mit den neuen Medien einen noch emotionaleren Zugang zu dieser Ausstellung ermöglichen.“ Christian Petersen steht in der alten Ovelgönner Apotheke, die im Handwerksmuseum untergebracht ist. Petersen studiert an der Universität Oldenburg „Museum und Ausstellung“ und absolviert mit den Kommilitonen Nadja Bühler, Anna Peplinski, Katharina Kurz und Christian Kohfeldt die sogenannten Praxistage im Ovelgönner Museum.

„Mit den verschiedenen Hör-Stationen wird die Apotheken-Ausstellung noch lebendiger werden“, sagt Museumsleitern Susanne Schlechter im Gespräch mit der NWZ . Und sie freut sich ganz besonders, dass die Studenten von Dieter Bittermann unterstützt werden, der in allen technischen Fragen stets eine Lösung parat hat.

Die Ovelgönner Apotheke – 1677 gegründet und damit die älteste Apotheke der Wesermarsch – wurde am 31. Januar 2012 geschlossen, weil Apotheker Harald Läer keinen Nachfolger finden konnte. Unterdessen ist das kostbare Interieur der Apotheke im Erdgeschoss des Museums untergebracht worden – die NWZ  berichtete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In fünf Schränken und an einem alten Telefon wollen die Studenten jetzt Hör-Stationen einrichten. „Es werden Anekdoten zu einzelnen Objekten erzählt und dabei wird die lebendige Geschichte des Ortes natürlich mit eingebunden“, sagt Petersen.

Interviews zur Geschichte der Apotheken haben die Studenten des Master-Studienganges mit dem alten Apotheker bereits geführt. Jetzt soll die Umsetzung des Projekts erfolgen, denn für den 21. Juli wurde die Abschluss-Präsentation terminiert. Und eine Hör-Station wird auf jeden Fall das legendäre Ovelgönner Backpulver thematisieren, über das Apotheker Harald Läer eine Menge zu erzählen weiß.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.