• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Neuer Präsident fängt gleich als König an

18.01.2005

burgfräulein begeistern mit tanz

Ein farbenprächtiges Bild bot der Auftritt der Hofdamen. 21 junge Damen füllten den Rittersaal und zauberten zu den Songs „Veo Veo“ und „Chokolote“ Tänze aufs Parkett. Die Burgfräulein waren Merle Emmert, Swantje Logemann, Lea Meiners, Annika Büsing, Lea Marie Hullmann, Nina Reiners, Malin Duhm, Nadja Diekelmann, Jasmin Blankenforth und Yvonne Siefken sowie Selina Hillers, Alexandra Schröder, Antonia Schneider, Nicole Nordholz, Nantke Herter, Lisa Sagkob, Ciska Siefken, Laura Evers, Romina Harjes, Lynn Ostendorf und Svenja Briesenick.

Zur Musik von „River Dance“ tanzten: Lilly Extra, Natalie Kuznik, Nicola Luka, Deike Wiggers, Janine Süßenbach, Johanna Hase, Tale Herter, Ivanka Verhoef, Svea Boedecker, Antje Extra, Deike Ennen-Hansing, Laura Immoor, Nele Logemann, Judith Schulte, Jukea Siefken und Ricarda Siegel. Die Kostüme wurden geschneidert von Jana Nordholz und Irmgard Wippich. Auch sie erhielten Karnevalsorden.

Die Ritterzeit kommt auch beim Nachwuchs gut an. Die jungen Narren waren mit Begeisterung Robin Hood, Merlin oder Burgfräulein.

von torsten lange ECKWARDEN - Wer glaubte jemals, die Kumpanen von Robin Hood seien langweilige Gesellen? Dass die Bewohner des Sherwood Forest stets lustig sind und mit den neuesten Trends gehen, zeigten sieben von ihnen: Fabian von Loeper, Lukas Büsing, Carsten Briesenick, Steffen von Loeper, Jan Meiners, Frederik Siefken und Steffen Schiller stürmten am Sonnabend den „Eckwarder Hof“ und starten die Karnevalsparty für den närrischen Nachwuchs.

Am Nachmittag eröffneten sie den Kinderkarneval, am Abend wirkten sie beim Jugendkarneval im Präsidium mit. Ihr eigener Auftritt mit zwei HipHop-Choreographien wurde von den jungen Gästen begeistert aufgenommen und gehörte zu den Höhepunkten des Faschings.

Zum Motto „Ob Ritter, Räuber, Burgfräulein / Schloss Karneval lädt alle ein“ feierte die Eckwarder Jugend gemeinsam mit ihren Gästen am Sonnabend. 130 Besucher zählte der Kinderkarneval am Nachmittag. Den Programmauftakt gestalteten die „Mini-Teenies“. In der Garde tanzten Romina Harjes, Annika Büsing, Ciska Siefken, Svenja Briesenick, Lea Meiners, Swantje Logemann, Merle Emmert und Lynn Ostendorf.

Als Dank für ihre Mühen erhielten auch in diesem Jahr alle Teilnehmer einen Karnevalsorden, der von Thomas und Birgit Büsing passend zum Motto angefertigt worden war.

Am Ritterhof von Eckwarden darf natürlich auch ein Zauberer nicht fehlen: Merlin alias Julian Gahr trat sowohl nachmittags als auch abends vor das Publikum und zeigte einige Zaubertricks mit Münzen, Seilen und Karten.

Am Abend wurde eine Legende lebendig: König Artus betrat mit wehendem roten Mantel den Rittersaal und eröffnete den zweiten Jugendkarneval. Thomas Sagkob präsidierte gemeinsam mit den sieben Hoods aus Sherwood Forest und moderierte das Narrenspektakulum. Mit den „Dancing Girls“ begann die Show für die 120 Gäste. Nele Logemann, Judith Schulte, Antje Extra, Ricarda Siegel, Liesa Gerdes, Jukea Siefken, Laura Immoor und Deike Ennen-Hansing tanzten in der Garde. Über schlechte Lehrermeinungen zum Aufsatz „Meine Urlaubserlebnisse“ referierte Lukas Büsing in der Bütt und erntete für die Feststellung, „Was der Lehrer sagt, ist mir nicht wichtig, ich pfeif auf die Sechs, bei euch bin ich richtig“ donnernden Applaus.

Als Artistinnen auf dem Einrad kurvten Nantke Herter, Swantje Logemann, Lea Marie Hullmann, Merle Emmert, Tale Herter und Svea Boedecker durch den Saal. Sie erhielten ebenso einen Orden vom König und Applaus vom Publikum wie die Gruppe der älteren Hofdamen.

Mit Blumen bedankten sich die Jugendlichen bei Christel von Loeper und Petra Brüning, die den Kinder- und Jugendkarneval organisiert und die Show mit den jungen Narren einstudiert hatten. Mit einem Präsent bedacht wurde Oliver Verhoef, der in den vergangenen vier Jahren die Karnevalssitzungen geleitet hatte. Artus alias Thomas Sagkob dankte Verhoef für seinen Einsatz.

Vor dem Finale aller Teilnehmer zeigten Nicole Nordholz, Antonia Schneider, Lea Meiners, Nadja Diekelmann, Malin Duhm und Jasmin Blankenforth, wie Kinder im Zeitalter der Ritter gespielt haben und schwangen den Hulahopp-Reifen.

Angesichts dieser hoch motivierten Jugend braucht Eckwarden um die Zukunft des Karnevals nicht zu fürchten. Auch im nächsten Jahr lautet der Schlachtruf der jungen Narren: „Eckwarden ahoi!“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.