• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fußball: Neues Stadion am BBZ gut aufgehoben

12.01.2011

BRAKE Endgültig gezählt sein könnten die Tage des alten Poligras-Stadions an der Bahnhofstraße. Im Rathaus liegt jetzt das Strukturkonzept für die mögliche künftige Nutzung der Freiflächen im Kultur- und Sportzentrum am BBZ vor. Angefertigt hat es im Auftrag des SV Brake sowie der Stadt und des Landkreises das Planungsbüro NWP mit Sitz in Oldenburg. Ein Ergebnis des Gutachtens laut Bauamtsleiter Matthias Wenholt: Ein neues Poligras-Stadion wäre im Kultur- und Sportzentrum gut aufgehoben.

Die Expertise deckt sich mit den Vorstellungen, die auch die Stadt und der SV Brake haben. Matthias Wenholt würde es aus mehreren Gründen begrüßen, wenn ein neues Poligras-Stadion im Kultur- und Sportzentrum entstünde: Die Braker Sportangebote wären an einem Ort konzen-triert. Es stehen viele Parkplätze zur Verfügung. Das Gelände ist gut zu erreichen. Und: Die Stadt könnte das Areal des jetzigen Poligras-Stadions an der Bahnhofstraße, das sich in ihrem Eigentum befindet, anderweitig nutzen – etwa für eine Gewerbeansiedlung.

Auch der SV Brake würde sich nach Auskunft des Vorsitzenden Heinz-Wilhelm Bergmann freuen, wenn sich künftig das gesamte Fußball-Geschehen an einem Ort abspielte – im Kultur- und Sportzentrum. Geschehen müsse ohnehin etwas. Denn, so Bergmann, am alten Poligras-Stadion hat der Zahn der Zeit genagt. Die Tribüne ist abgängig. Zudem ist die Drainage schadhaft, so dass der Platz häufig unter Wasser steht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laut Bergmann hat der SV bereits ermitteln lassen, dass eine Reparatur des alten Stadions teurer werden würde als ein Neubau. Für letzteren seien nach einer groben Schätzung rund eine Million Euro zu veranschlagen, so der Vorsitzende, der in der kommenden Woche weitere Gespräche mit der Stadt führen will.

Im nächsten Schritt wird dann die aus Heinz-Wilhelm Bergmann, Hans-Dieter Loh-stroh, Karl-Heinz Röben, Magnus Barghorn, Roland Schiefke, Johann Meyeran und Lars Herla bestehende Arbeitsgruppe, die der SV in Sachen Poligras-Stadions ins Leben gerufen hat, das weitere Vorgehen beraten.

Vorstellbar ist nach Auskunft des Vorsitzenden, dass der SV Brake als Bauträger des neuen Stadions auftritt. Nur auf diese Weise seien bestimmte Fördermittel zu generieren. Das ehrgeizige Ziel Bergmanns und seiner Mitstreiter: Zur Fußball-Saison 2011/12 soll die neue Poligras-Arena fertig sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.