• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vereine: Schnäpschen im Morgenrock

14.03.2019

Neustadt Die Theatergruppe im Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor befindet sich n der heißen Phase der Proben für das plattdeutsche Stück „Minsch sien mutt de Minsch“– eine Komödie in drei Akten von Günther Siegmund. Die Premiere mit dem Theaterball mit den acht Laienschauspielern steht am Samstag, 16. März, um 19.30 Uhr im Saal vom Dorfgemeinschaftshaus Neustadt auf dem Programm.

Weitere Aufführungen sind am 20. und 22. März jeweils um 19.30 Uhr. Am Samstag, 23. März, wird vorweg um 18 Uhr ein Büfett angeboten. Zum letzten Mal öffnet sich der Vorhang am 24. März um 15 Uhr. Hier gibt es einen „Mittagstisch“, Anmeldung unter Telefon   0151/44878587. Rest-Karten gibt es noch für alle Veranstaltungen. Karten gibt es noch im Vorverkauf Freitags von 17 bis 19 Uhr bei Claus Dienste im Dorfgemeinschaftshaus oder bei Helmut Diers unter Telefon  04480/1294 sowie an der Abendkasse.

Soviel verrät die Regisseurin Margrit Schellstede vorab zum Stück: „Mensch sein muss der Mensch“ ist die Devise des kauzigen Polizeimeisters Wilke im beschaulichen Dorf Freedensee. Getreu dieses Mottos entsprechen seine Aktionen nicht immer ganz den Vorschriften. So beginnt er den Dienst zum Beispiel gern im Morgenrock bei ein paar Schnäpschen, spielt Fernschach mit dem Kollegen auf der anderen Seeseite und entwickelt bei der Bestrafung von Missetätern eigenwillige Methoden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das stört den jungen, ehrgeizigen Oberwachtmeister Benthin, der seinen Chef in einem anonymen Brief anschwärzt, worauf eine als Touristin getarnte Kommissarin anreist. Um Wilke auf die Schliche zu kommen, stellt sie sich pudelnackt vor die Wache und wird auch prompt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingebuchtet.

Schnell findet die junge Kriminalistin heraus, dass Wilke ein zwar außergewöhnlicher, im Grunde seines Herzens aber guter und gesetzestreuer Polizist ist. Wenn da nur nicht die Sache mit der Wasserleiche wäre, die der Gemeindediener im Schilf gefunden hat und die Wilke auf die andere Seeseite in den Zuständigkeitsbereich seines Schachpartners rudern ließ.

Die Komödie wird von den bekannten Spielern in Szene gesetzt.  Johannes Wilke: Hartmut Müller; Karl Benthien: Stefan Schellstede; Martin Stingel: Holger Meyer; Friedel: Eka Burblys; Emma Wiggers: Ute Scholz; Pastor Petersen: Dennis Fohrmann; Sebastian Knoop: Marc Höpken; Hanne Kleinschmidt: Margrit Schellstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.