• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ganz großes Kino für den guten Zweck

13.07.2019

Nordenham Das Warten auf eine Neuauflage von „Kino im Kuhstall“ hat ein Ende. Am Sonnabend, 24. August, gibt es nach fünfjähriger Pause wieder einen Filmabend im rustikalen Bauernhof-Ambiente. Schauplatz ist wie gehabt das landwirtschaftliche Anwesen der Familie Geil an der Coldewärfer Straße. Neu besetzt ist jedoch die Rolle des Veranstalters. Erstmals organisiert der Tangent Club 152 Wesermündung die beliebte Kinonacht. Gezeigt wird die französische Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“.

Neuanfang mit Hindernissen

Die Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“ spielt 1975 in Frankreich. Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich nicht so leicht unterkriegen.

Regie in dem 2016 erschienenen Kinofilm führte Julien Rambaldi. Der Originaltitel lautet „Bienvenue à Marly-Gomont“. Der Film dauert 96 Minuten und ist ohne Altersbeschränkung freigegeben.

In den Jahren 2008 bis 2014 hatte der Ladies’ Circle Nordenham die Coldewärfer Kinofeste auf die Beine gestellt. Bei der Premiere gab es „Sterben für Anfänger“ zu sehen; den vorläufigen Schlusspunkt setzten die Ladies mit „Ziemlich beste Freunde“. Im Durchschnitt kamen um die 200 Besucher. Weil der organisatorische Aufwand irgendwann zu groß wurde, entschloss sich der Service-Club, die Veranstaltung ruhen zu lassen.

Die jetzt erfolgte Kiku-Wiederbelebung steht aber durchaus im Zusammenhang mit den Anfängen unter der Ladies-Regie. Denn bei dem Tangent Club Wesermündung (TCW) handelt es sich um eine Nachfolgeorganisation für Ehemalige des Ladies’ Circle, dessen Mitglieder nicht älter als 45 Jahre sein dürfen. Darüber hinaus können alle interessierten Frauen ab 42 Jahre dem Zusammenschluss beitreten. Wer dabei sein möchte, kann sich per E-Mail an Kirsten Malle (malle.kirsten@4xf.de) wenden.

Bislang sechs Mitglieder

Der im Mai 2017 gegründete Tangent Club Wesermündung hat bislang sechs Mitglieder. Das sind Britta Veit (Präsidentin), Gudrun Böse (Vize-Präsidentin), Silke Struß (Past-Präsidentin), Kirsten Malle (Schatzmeisterin), Ulrike Müller (Sekretärin) und Birgit Möhlmann. Neben dem freundschaftlichen Zusammenhalt und Austausch haben sie den Anspruch, gemeinsam zu helfen und sich sozial zu engagieren. Dazu passt die Absicht, den Erlös des Kiku-Filmabends für einen guten Zweck einzusetzen.

Für die Feuerwehr

Der Service-Club will mit den Einnahmen die Freiwillige Feuerwehr Nordenham unterstützen. Konkret geht es dabei um die Anschaffung von Outdoor-Tablets, die bei Brand- oder Rettungseinsätzen genutzt werden können.

Bei der Kiku-Veranstaltung ist die Zahl der Zuschauerplätze aus Brandschutz- und Sicherheitsgründen auf 120 begrenzt. Die Besucher können sich mit Popcorn, Grillwurst und Getränken stärken. Das Organisationsteam ist dankbar, dass Mitglieder von Round Table, Old Table, Ladies’ Circle und Tangent Club 52 Nordenham die Veranstaltung mit Rat und Tat unterstützen.
 Die Filmvorführung auf Hof Coldewärf beginnt am Sonnabend, 24. August, um 20 Uhr. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind ab Dienstag, 16. Juli, im Vorverkauf in der Buchhandlung von Bestenbostel an der Marktpassage 2 zu bekommen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.