• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Andrang wie nie zuvor beim Schreddern

08.01.2018

Nordenham /Blexen Seit alten Zeiten ist es in den Familien Brauch, am Tag der Heiligen drei Könige in der guten Stube den Christbaum abzuschmücken. Doch wohin nur mit dem jetzt nadelnden Ungetüm? Da kam es schon zu Pass, dass der 6. Januar in diesem Jahr auf einen Samstag fiel – und just auf den Samstag, an dem die Gilde der Nordenhamer Kaufleute auf dem Marktplatz zu ihrer sechsten Weihnachtsbaum-Schredder-Aktion und die Blexer Dorfgemeinschaft zu ihrem siebenten Schredderfest auf dem Deichsportplatz einluden. Hier auf dem Marktplatz lockte ein 10-Euro-Einkaufsgutschein, dort in Blexen ein gemütlicher Klönschnack bei Bratwurst und Punsch.

Auf dem Parkplatz vor der Post herrschte am Samstag zwischen 9 und 14 Uhr dichtes Gedränge. Autos mit vollgestopftem Kofferraum oder Kleinstanhänger sorgten für ein reges Hin und Her. Männer und Frauen mit bepackten Handkarren, mit Fahrrädern, an denen die Bäume abenteuerlich festgezurrt waren oder Leute, die den Baum keuchend an einem Seil hinter sich herzogen, kreuzten den Platz.

Die 14 Aktiven der Kaufmannsgilde hatten alle Hände voll zu tun. Sie nahmen alles entgegen, was einmal Weihnachtsbaum gewesen war. Einige Bäume ohne jegliches Grün hätten zwar schon so knorrig ausgesehen, als hätten sie schon viele Jahre auf dem Dachboden herumgelegen, erzählte der Vorsitzende der Gilde, Winfried Nagel. Einen Gutschein gab‘s aber trotzdem.

Mehr alsr 1100 Bäume nahmen die Aktiven entgegen. „Dies ist ein neuer Rekord“, zog Winfried Nagel Bilanz. Noch vor Ort auf dem Marktplatz wurden die Bäume von Thomas Schmeyer gehäckselt.

Die mehr als 37 Kubikmeter Schreddergut füllten mehrere Anhänger. Es sei geplant, so verriet der Garten- und Landschaftsbauer, es für Neuanpflanzungen im Stadtpark und für die Befestigung von Wegen zu verwenden.

Mehr als 1100 Bäume – also auch mehr als 1100 Einkaufsgutscheine, die die Gilde ausgab. Es galt allerdings als ausgemacht, dass sie noch am Samstag in einem der 18 teilnehmenden Geschäfte eingelöst werden.

„Diese Aktion ist eine echt tolle Sache“, lobte Antje Stephan nach Abgabe ihres Baumes. „Für die Prämie werde ich mir ein Paar neue Schuhe kaufen. Ich habe mir schon eines zurücklegen lassen.“ Auch Inge und Jürgen Ukena freuten sich über den Gutschein. „Wir werden ihn bei unserem Wochenendeinkauf im E-Center einlösen“, verrieten sie.

Etwas Pech dagegen hatte Harm-Peter de Reese, der sich für das Geld einen Kriminalroman in der Buchhandlung aussuchen wollte. Der Preisbindung im Buchhandel wegen sei dies jedoch nicht möglich, erfuhr er. Den Krimi gegen Langeweile an langen Winterabenden kaufte er sich trotzdem – und den Gutschein löste er kurzerhand in einem anderen Geschäft ein.

Eine Stunde nach Abbau des Häckslers auf dem Marktplatz starteten die Blexer ihr Schredderfest: Die Dorfgemeinschaft hatte für Glühwein, Eisbrecher und Kinderpunsch gesorgt. Die Siedler servierten frisch im Fett gebackene Berliner und der Förderverein der Blexer Grundschule bot Grillwurst, Steak im Brötchen und leckere Kürbissuppe an.

Auch hier war Thomas Schmeyer mit dem Schredder ehrenamtlich im Einsatz. Als Zureicher halfen ihm die Aktiven der Freiwilligen der Blexer Feuerwehr. Etwa 200 bis 250 Christbäume, so schätzte er, seien in diesem Jahr angeschleppt worden.

Die Anlieferung allerdings war mit einigen Hindernissen verbunden, hatte sich doch zwischen dem Schotterweg zur Grillhütte und der Straße am Deich durch den vielen Regen der letzten Wochen eine riesige Pfütze gebildet. Mit einer Tauchpumpe legte die Feuerwehr kurzerhand den kleinen See trocken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.