• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SPD-Vorstand will Thilo Sarrazin ausschließen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Umstrittener Bestsellerautor
SPD-Vorstand will Thilo Sarrazin ausschließen

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Schafstall verwandelt sich in Konzertsaal

27.04.2018

Nordenham /Butjadingen Arien auf der Mühlengalerie, Soul im Schafstall, Rock am Weserstrand: Konzerte an ungewöhnlichen Orten bietet der Musiksommer, der in diesem Jahr seine Premiere in Nordenham und Butjadingen feiert. Das Konzept für die neue Veranstaltungsreihe steht inzwischen, und auch die Finanzierung ist gesichert. Dazu trägt vor allem der Landkreis Wesermarsch bei, der den Musiksommer aus dem Etat des Kreisentwicklungskonzepts fördert. Dahinter steckt der Gedanke, die Konzertserie im nächsten Jahr auf den gesamten Landkreis auszudehnen und damit eine kulturtouristische Marke für die Wesermarsch zu schaffen.

„Wir sind froh, dass jetzt alles in trockenen Tüchern ist“, sagte Ilona Tetzlaff am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms. Die Geschäftsführerin des Vereins Nordenham Marketing & Touristik (NMT) hob besonders die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit hervor.

Musiksommer Nordenham - Butjadingen BILD: Norbert Hartfil


 Sonnabend, 26. Mai: Hartmut Becker singt Reinhard Mey;
Sänger und Gitarrist aus Blexen, Flugplatz Blexen, 20 Uhr
 Sonnabend, 21. Juli: Old Age;
Nordenhamer Rockband, Segelclub Nordenham, 20 Uhr


 Sonnabend, 28. Juli: Home Opera;
Mezzosopranistin Hetna Bruun aus Dänemark und weitere Opernsänger, Moorseer Mühle, 20 Uhr


 Dienstag, 31. Juli: Anthony Carney;
Soul- und Gospelsänger aus Bremen, Deichschäferei Feldhausen, 20 Uhr


 Freitag, 3. August: Jörg Seidel & Band;
jazzige Interpretationen von Udo-Jürgens-Songs, Steelwind-Kantine Blexen, 20 Uhr


Dienstag, 7. August: Stefan Kirchner (Der Steve);
Oldie-Klassiker von den Beatles und anderen, Indianerdorf Burhave, 20 Uhr


 Sonnabend, 25. August: Molly. Li;
Kölschrocker aus Nordenham, Center Parcs Tossens, 20 Uhr


 Sonnabend, 8. September: Lighthouse Burning;
Nachwuchsband Hard Birth und Discjockey Daniel Hein aus Nordenham, Osterfeuerwiese am Weserstrand in Großensiel, 20 Uhr


 Sonnabend, 22. September: Verena Tönjes & Rachel Schiff;
die Mezzosopranistin aus Nordenham und die Gitarristin aus Köln präsentieren andalusische Lieder, Abbehauser Kirche, 20 Uhr

Die erste Auflage des Musiksommers in Kooperation mit Butjadingen bezeichnete sie als einen „Modellversuch“. Auf der Grundlage der Erfahrungen aus dem Probelauf im Norden der Wesermarsch soll ein Konzertpaket für den ganzen Landkreis geschnürt werden. Geplant ist, dass 2019 jede Kommune in der Wesermarsch mindestens eine Veranstaltung für den Musiksommer auf die Beine stellt.

Landkreis beteiligt sich

Der Landkreis Wesermarsch unterstützt das Projekt in diesem Jahr mit 10 000 Euro; für 2019 sind 25 000 Euro zugesagt. Zudem sind mehrere Sponsoren mit im Boot. Dazu gehören unter anderem die Nordenhamer Zinkhütte und die Hofmann-Förderstiftung.

Ganz korrekt ist die Bezeichnung Musiksommer nicht, denn die Veranstaltungsreihe beginnt bereits im Mai und endet erst im Oktober. In diesem Jahr besteht das Angebot aus neun Konzerten. Davon finden sechs in Nordenham unter NMT-Regie und drei in Butjadingen statt, wo die Tourismus-Servicegesellschaft und Center Parcs Nordseeküste als Veranstalter auftreten.

Die Bandbreite der Stilrichtungen ist vielfältig und bietet für jeden Musikgeschmack etwas. Auch die junge Generation kommt nicht zu kurz. Im Schulterschluss mit dem Nordenhamer Jugendparlament präsentiert NMT im September eine Open-Air-Fete mit Live-Band und Dancefloor-DJ unter dem Motto Lighthouse Burning. Schauplatz ist die Osterfeuerwiese am Weserstrand, wo auch das Fons-stock-Festival zu Hause ist.

Bei der Auswahl der Veranstaltungsorte spielte das besondere Ambiente eine große Rolle. „Wir haben Orte ausgesucht, an deren normalerweise keine Musik erklingt“, schilderte Ilona Tetzlaff das Raster. Aber auch die Infrastruktur mit Parkplätzen sowie Strom- und Wasserversorgung galt es zu berücksichtigen.

Nach Abwägung dieser Kriterien fiel die Wahl auf den Blexer Flugplatz, das Segelclub-Gelände am Nordenhamer Weserstrand, die Moorseer Mühle, die Deichschäferei Feldhausen, die Steelwind-Kantine in Blexen, das Indianerdorf in Burhave, den Ferienpark Nordseeküste von Center Parcs in Tossens, die Osterfeuerwiese in Großensiel und die St.-Laurentius-Kirche in Abbehausen.

Bei (fast) allen Veranstaltungen stehen Ausweichmöglichkeiten in geschlossenen Räumen zur Verfügung, falls es regnet. Einzige Ausnahme ist die Lighthouse-Fete des Jugendparlaments. „Da gibt es keinen Plan B“, sagte Ilona Tetzlaff.

Vorverkauf beginnt

 Für die Musiksommer-Konzerte sind ab sofort Tickets im Vorverkauf bei Nordenham Marketing & Touristik (Telefon 04731/93640) und bei der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen (Telefon   04733/929340) zu bekommen. Bei der Veranstaltung im Ferienpark Nordseeküste in Tossens ist der Eintritt frei.

Norbert Hartfil
Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2201

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.