• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Auch am neuen Ort stilvoll und schön

13.08.2018

Nordenham Das Fest in Weiß auf dem Lutherplatz war beliebt. Würden die Besucher einen Umzug an einen anderen Veranstaltungsort akzeptiere? Die Antwort ist ein klares Ja. Trotz Temperaturen von nur noch um die 16 Grad herrschte Samstagabend an den 20 weiß dekorierten Bierzelttischen, die erstmals auf dem Gelände des Museums an der Schulstraße aufgebaut waren, tolle Stimmung.

Rund 130 Anmeldungen hatte Nordenham Marketing & und Tourismus (NMT) entgegengenommen – deutlich weniger als in den beiden Vorjahren. „Es ist heute eben auch Einschulungstag, und in Burhave findet die Feuershow Lagune in Flammen statt“, erklärte sich NMT-Geschäftsführerin Ilona Tetzlaff den Rückgang – der dem Fest aber keinen Abbruch tat.

Die meisten Besucher des Picknicks in Weiß, das nach französischem Vorbild über die Bühne ging, waren „Wiederholungstäter“. Aber es gab auch Gäste, die zum ersten Mal an der Abendveranstaltung mit Kerzen, Lichterketten und weißen Lampions teilnahmen. So zum Beispiel an Tisch 1: Nachdem Jasmin Bühring im vergangenen Sommer zufällig auf dem Nachhauseweg das idyllische Event im Park entdeckt hatte, wollte sie dieses Mal unbedingt selber mit von der Partie sein. Die sechs Frauen im Alter von 25 bis 36 Jahren, die gemeinsam am Tisch saßen, hatten sich im Vorfeld nur teilweise gekannt. Sie hatten trotzdem und vielleicht gerade deshalb besonders viel Spaß. „Es ist ein bisschen wie bei einem Blind-Date“, meinte Ulrike Schönherr, die in Oldenburg lebt, lachend.

An einem anderen Tisch saßen zwei Pärchen aus Bremerhaven. „Bei uns auf der anderen Weserseite gibt es so eine Veranstaltung nicht“, sagte Nicole Preuk, die von dem stimmungsvollen Ambiente unter den Bäumen und dem beleuchteten Museum als Kulisse angetan war. „Und die Lunchpaket, die man hier kaufen kann, sind eine super Idee“, schob sie nach. Insgesamt 40 Picknickkörbe waren geordert worden. Das Catering hatte wieder das Team vom Landhotel Butjadinger Tor übernommen.

Für die musikalische Untermalung sorgte diesmal der US-amerikanische Singer/Songwriter Troy Petry, der gerade durch die Wesermarsch tourt und am Sonntag auch beim Schottisch-friesischen Mehrkampf in Butjadingen zu hören war. Wegen technischer Probleme – die Bluetooth-Verbindung zur Anlage brach immer wieder zusammen – konnte der Musiker mit der ausdrucksstarken und authentisch wirkenden Stimme allerdings erst später als geplant loslegen.

Großer Andrang herrschte ab dem frühen Abend in der Kinderecke, in der Annika Ahrends zusammen mit ihrer Freundin Lara Schmitz mit den Kindern Schneekugeln mit Glitzerflüssigkeiten, Origami-Figuren und Wäscheklammertiere bastelte. Die jungen Besucher, die sich zudem schminken lassen konnten, waren wie die Erwachsenen für den Abend komplett in Weiß gekleidet.

In bereits gewohnter Manier wurden am späteren Abend dann die drei am stilvollsten gestalteten Tische prämiert. Kein leichtes Unterfangen für die NMT-Auszubildende Annika Ahrends, weil auf vielen der Tische dekorative Accessoires wie weiße Blumen, Tischleuchter, Kerzen und Etageren standen. Das Fest endete kurz nach 22 Uhr mit dem gemeinsam gesungenen „Take me home, Country Roads“ von John Denver. Viele der Anwesenden hielten Wunderkerzen in der Hand.

„Unser neues Konzept hat sich absolut bewährt. Es war ein richtig schöner Abend, und viele haben heute auch die Möglichkeit genutzt, um das Museum ausgiebig zu besichtigen“, freute sich Citymanagerin Ilona Tetzlaff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.