• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wie Heimatvereine die NS-Zeit aufarbeiten

28.02.2018

Nordenham Wie können Heimatvereine ihre Geschichte in der NS-Zeit aufarbeiten? Um diese Frage geht es bei einer Tagung an diesem Freitag, 2. März, im Museum Nordenham. Auf Einladung des Rüstringer Heimatbundes referieren Wissenschaftler über die besondere Problematik der Erforschung der NS-Zeit auf lokaler Ebene und diskutieren darüber mit einem Fachpublikum. Im Mittelpunkt steht dabei die Tätigkeit jener Vereine, die im Zuge der Heimatbewegung entstanden sind und sich heute noch für heimatkundliche Belange einsetzen.

Die wissenschaftliche Tagung ist Bestandteil des Forschungsprojekts „Rüstringer Heimatbund und Nationalsozialismus“ und zielt darauf, die Ergebnisse und Erkenntnisse in einen größeren Zusammenhang zu bringen. Dazu gehören zum Beispiel der Vergleich mit anderen Forschungsvorhaben zur Heimatbewegung im Nationalsozialismus sowie der Austausch unter den beteiligten Wissenschaftlern und den heute Verantwortlichen für die Heimatvereine.

Nur wenige Heimatvereine haben sich bisher ernsthaft mit ihrer eigenen Geschichte in der Zeit der Naziherrschaft auseinandergesetzt. Die Tagung soll deshalb die Vertreter der eingeladenen Vereine und Organisationen ermutigen, weitere Projekte dieser Art in Angriff zu nehmen. Es soll auch aufgezeigt werden, dass solche Recherchen nicht nur für die jeweiligen Vereine, sondern auch für die Allgemeinheit von Interesse sind.

Das Projekt wurde gefördert von der Stiftung Niedersachsen, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen, der Landessparkasse zu Oldenburg und der Oldenburgischen Landschaft. Zur Eröffnung der Tagung, die von 10 bis etwa 17 Uhr stattfindet, spricht Björn Thümler (CDU) aus Berne in seiner Funktion als Landesminister für Wissenschaft und Kultur.

Als Referenten sind dabei: Professor Dr. Uwe Meiners (Vizepräsident des Niedersächsischen Heimatbundes), Dr. Michael Brandt (Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft), Professor Dr. Dietmar von Reeken (Universität Oldenburg), Professor Dr. Antje Sander (Direktorin des Schlossmuseums Jever), Professor Dr. Bernhard Parisius und Dr. Joachim Tautz.

Norbert Hartfil
Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2201

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.