• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Begeistert im ausverkauften Haus

22.10.2018

Nordenham Seit Wochen sind die Karten für das True Collins-Konzert in Nordenham ausverkauft. Ein Umstand, über den sich sowohl Jahnhallen-Chef Stefan Jaedtke als auch Tom Ludwig freuen. „Das ist nicht immer so bei unseren Konzerten“, räumt der bescheiden wirkende Bandleader der fünfköpfigen Formation ein.

Aus Soltau

Der Soltauer kommt gerne nach Nordenham. Ihm sagen die Akustik und Atmosphäre in der Jahnhalle zu. Und natürlich die treue Fangemeinde, die sich hier keinen Auftritt der hochkarätigen Coverband entgehen lässt. Viele der rund 300 Besucher, die am Freitag ins Kulturhaus gekommen waren, sind absolut textsicher, wenn Songs wie „Another Day in Paradise“, „Against All Odds“ oder „In the Air Tonight“ von Phil Collins beziehungsweise „Mama“ und „No Son of Mine“ von Genesis live zu hören sind.

Von Anfang an geht das Publikum während des rund zweistündigen Konzertabends begeistert mit. Es klatscht, pfeift, swingt eng gedrängt vor der Bühne bis hinten zur Theke, auf der Treppe und oben auf der Empore mit.

Sänger Tom Ludwig als Frontman der Band hat es eben drauf. Mit seiner ausdrucksvollen und vielseitigen Stimme kommt er dem weltbekannten Original sehr nahe und weiß auch, seine vielen Fans zu entertainen. „Haben wir hier Phil-Collins-Fans im Haus?“ und „Haben wir hier Genesis-Fans im Haus?“, fragt er nach den ersten beiden Stücken direkt in die Menge, die sofort lautstark und fast schon johlend bejaht.

Und dennoch schafft es die Band, nicht wie eine billige Kopie zu wirken, sondern jedem einzelnen Stück, den vielen Balladen und Love-Songs in den beiden Sets, eine eigene Ausdrucksnote zu verleihen. Für richtig gute und ausgelassene Stimmung, aber zugleich konzentriertes Zuhören sorgen zugleich die beeindruckenden Instrumental-Soloeinlagen, die immer wieder eingeschoben werden, und die authentisch wirkende Show einschließlich des Bühnenbilds mit dem typischen Phil-Collins-Drumset.

Debüt in Nordenham

Neu sind bei dem mittlerweile vierten Auftritt der Tribute-Band in Nordenham gleich zwei Musiker. Ralf Oehmichen (Gitarre, Gesang) ist erst vor fünf bis sechs Wochen neu zu der Band gestoßen. Der Gitarrist kommt aus Bingen am Rhein. Er war bereits mit Status Quo auf Tournee und stand auch schon mit T.M. Stevens, Xavier Naidoo und Jan Delay im Studio oder auf der Bühne. Ganz frisch bei True Collins ist Bernhard Illert. Der Keyboarder aus Aschaffenburg feierte am Freitag sein Debüt.

Zur Formation True Collins gehören neben Tom Ludwig (Gesang, Percussion) Eric Schüßler, der – wie sich am Freitag wieder zeigte – sein Schlagzeug wirklich beherrscht, und Jörg Feser. Der Bassist zeichnet sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und harmoniert schnell und gut mit neuen Bandmitgliedern.

„Wir leben alle weit verstreut“, erklärt Tom Ludwig. „Eric wohnt in Frankfurt am Main, unser Bassist in Wiesbaden.“ Umso schöner, dass die Fünf zusammengefunden haben, derzeit durch Norddeutschland touren und wieder Station in Nordenham machten. Ihrem Publikum präsentierten sie jedenfalls einen ganz besonderen Konzertabend, der so manchen an vergessene Jugendtage erinnerte und bei dem einen oder anderen sicher nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

„Ausverkauftes Haus und großartige Stimmung gestern in Nordenham. Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Mal“, war auch schon am Samstagmorgen auf der Facebook-Seite von True Collins zu lesen. Wahrscheinlich ist es auch dann wieder sinnvoll, sich als Phil-Collins- oder Genesis-Fan rechtzeitig ein Ticket zu sichern. Es lohnt sich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.