• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Entscheidung Der Verteidigungsministerin
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ein Heimatabend mit viel Witz

03.04.2019

Nordenham Einen norddeutschen Heimatabend der besonderen Art gestalten die Kabarettisten Matthias Brodowy und Werner Momsen in der Jahnhalle. Mit ihrem Programm „Och“ sind sie am Donnerstag, 4. April, in dem Nordenhamer Kulturhaus zu erleben. Beginn ist um 20 Uhr.

Unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein. Der eine ist ein südnorddeutscher Kabarettist und Musiker, der andere eine Hamburger Kodderschnauze und ein Klappmaulkomiker. Was verbindet sie? Matthias Brodowy und Werner Momsen sind bekennende und praktizierende Nordlichter, die eines begriffen haben: Hinterm Deich ist vor dem Harz.

Sie machen deutlich, dass der Norden weit mehr als Krabbenkutterromantik vor untergehender Sonne ist. Dabei kommen die Kabarettisten auch auf historische Begebenheiten zu sprechen. Unter anderem geht es um den Freibeuter Klaus Störtebeker, der im Norden nicht nur sein Herz verloren hat, und um Herrn Hoffmann, der von Fallersleben zum Hymnenschreiben nach Helgoland fuhr. Und dann wäre da noch der Herr Löns, der die Heide brennen ließ. „Norden ist da, wo jeder Kompass sich zu Hause fühlt“, wissen die Heimatfreunde Matthias Brodowy und Werner Momsen. Sie versprechen einen Abend ist wie das Land: literarisch und musikalisch, komödiantisch und melancholisch, mit Augenzwinkern und einem Humor, der weitaus trockener ist als das norddeutsche Wetter. Mit ihrem Publikum unternehmen sie einen Trip kreuz und quer durch damals und heute, Eigenheiten und -sinnigkeiten, Mythen und Geschichten. In ihrem Programm führen sie Stand up, Lesung, Musik sowie Schau- und Puppenspiel zusammen. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Nordenham Marketing & Touristik (Telefon   04731/93640) am Marktplatz.
 Am Sonntag, 14. April, ist die Jahnhalle wieder Schauplatz eines Frühschoppens mit Live-Musik. Ab 11 Uhr gastiert dort die Soulsängerin und Schauspielerin Al-Yasha Anderson mit ihrer Band. Sie trat in verschiedenen TV-Serien und Musicals sowie mit Musikgrößen wie Joe Cocker, Dr. John, Lee Konitz, Axel Zwingenberger, Helmut Lotti, Roger Cicero und Helene Fischer auf. In der Jahnhalle wird Al-Yasha Anderson von Yeti Mansena (Keyboard), Mathias Büsseler (Schlagzeug) und Mathias Klenke (Bass) begleitet.

Einlass für den Frühschoppen ist ab 10.30 Uhr. Eintrittskarten sind ausschließlich an der Tageskasse zu bekommen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.