• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jahnhalle: Gute Laune mit Polizei und Liedermacher

12.02.2020

Nordenham Mürrischer Blick, schlurfender Gang und Hornbrille sind ihm längst zum Markenzeichen geworden – Herr Holm, der unvergleichliche Polizist aus Hamburg, hält an seinem Glauben fest, dass nur Ruhe und Ordnung diese Welt vor Chaos und Willkür schützen können.

Mit seinem Programm „Neben der Spur“, ist Herr Holm, alias Dirk Bielefeldt, an diesem Donnerstag, 13. Februar, in der Jahnhalle zu Gast. Beginn ist um 20 Uhr. Nur noch wenige Restkarten gibt es in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing und Touristik (NMT) am Marktplatz.

Seit 1991 tourt Herr Holm über die Bühnen Deutschlands, mit annähernd 2000 Aufführungen in acht verschiedenen Programmen. Dabei ist er unermüdlich in seinem Bemühen, die Menschen zu mündigen und gesetzestreuen Bürgern zu machen, heißt es in der Ankündigung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fast 30 Jahre – das ist eine lange Zeit. Da fragt sich auch der Vollblutpolizist, ob er vielleicht auch ein bisschen vergessen hat, an sich selbst zu denken? Man rauscht durchs Leben, den Blick nach vorn, rechts und links bleibt vieles auf der Strecke – hätte er öfter mal Unbekanntes ausprobieren sollen?

Und muss es immer nach oben gehen? Eines hat Herr Holm schließlich festgestellt, am Ziel, oben auf dem Gipfel, in eisiger Höhe, ist es verdammt einsam. Schlimmer noch: Der Absturz droht. Warum wohl stehen da oben Kreuze, fragt sich Herr Holm zu recht.

In seinem neuen Programm macht sich der Polizist deshalb auf, auch das Gelände „neben der Spur“ zu erkunden. Dabei entdeckt er vieles, das nicht nur für die Älteren, sondern gerade auch für junge Menschen von Interesse sein sollte, heißt es in der Ankündigung.

„Ohrenkino“ will Hartmut Becker seinen Zuhörern im gleichnamigen neuen Programm bieten, das er an diesem Sonnabend in seinem „Wohnzimmer“ der Jahnhalle präsentiert. Er ist einer der wenigen, wenn nicht der einzige in Deutschland, der die Stücke Reinhard Meys in hervorragender Weise interpretiert.

Seine Konzerte brachten ihn bereits weit über die Grenzen Nordenhams und der Wesermarsch hinaus. Hartmut Becker spielte unter anderem im Schloss Windelsbach in Rothenburg ob der Tauber, in Hamburg, Ratingen, Bremen und Bremerhaven. Die Plätze der Konzertsäle waren dabei immer ausverkauft.

Kein Wunder, sind seine Auftritte doch immer humorvoll, sympathisch und stets mit persönlicher Note. Aber auch sein souveränes Gitarrenspiel und seine an Reinhard Mey erinnernde Stimme machen seine Konzerte stets zu einem Erlebnis – zum Lachen und Nachdenken. Präsentiert er doch politische Fingerzeige, komische Alltagserlebnisse, eingebettet in persönliche Geschichten und die Musik Meys.

Vorhang auf fürs „Kino für die Ohren“, heißt es deshalb am Sonnabend, 15. Februar, in der Jahnhalle Nordenham. Beginn ist um 20 Uhr. Wenige Restkarten gibt es bei NMT.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2305
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.