• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jahnhalle: Mit toller Stimme ganz nah am Original

24.02.2018

Nordenham Normalerweise geht es bei der Veranstaltungsreihe „Café im Takt“ fast schon familiär zu, wenn die Künstler die Bühne neben dem Thekenbereich der Jahnhalle betreten. Wenige Tische, eine überschaubare Zahl an musikbegeisterten Gästen. Nicht so am Mittwochabend, als das Trio Valerie dort ein Gastspiel gab.

In dem Kulturhaus, dessen Nebenbühne selten für Auftritte genutzt wird, erinnerte das Ambiente eher an ein gut besuchtes Kaffeehaus. Kein Wunder, denn Jutta Gürtler mit ihrer beeindruckenden Soulstimme lockt immer wieder zahlreiche Fans an. Bei ihrem vorigen Konzert mit der Band Winehouze in Nordenham waren es mehr als 180 Besucher, diesmal immerhin um die 70.

Im Retrolook

Die gebürtige Nordenhamerin, die jetzt in Bremen lebt und derzeit in Mutterschutz ist, kommt nicht nur der Musik der 2011 verstorbenen britischen Songschreiberin und Sängerin Amy Winehouse sehr nahe. Mit der kunstvollen Beehive-Frisur im Retrolook sieht sie ihrem musikalischen Vorbild trotz der blonden Haare sehr ähnlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es ist kurz vor halb neun, als Jutta Gürtler mit weißer Bluse, schwarzem Lederrock und dicken Kreolen-Ohrringen die Bühne betritt. Mit dabei sind der Gitarrist Frederic Drobnjak und der Bassist Dennis Eickermann. Sie bieten eine gelungene Zusammenstellung von Songs der viel zu früh verstorbenen Soul-Ikone.

Es sind Stücke wie „October Song“ (2003) oder „You sent me flying“ (2003) aus den Alben „Frank“ (2003), „Back to Black“ (2006) und „Lioness: Hidden Treasures“ (2011). Fast alle Lieder hat Amy Winehouse selbst geschrieben. Ihre Texte sind autobiografisch. Aber es gibt auch Songs, die gecovert sind wie zum Beispiel das bekannte „Valerie“ aus dem Jahr 2007.

Das Trio Valerie kopiert dabei nicht einfach, sondern gibt sich viel spielerischen Raum für Interpretation und geschickt eingewobene Interaktion. Die Besucher der Jahnhalle, die konzentriert der Musik zuhören, honorieren das mit viel Beifall. Den gibt es auch, wenn Frederic Drobnjak auf seiner Konzertgitarre und Dennis Eickermann auf seinem E-Bass immer wieder ihre wirklich gekonnten Instrumentaleinlagen spielen.

„Jutta Gürtler hat wirklich eine tolle und wandelbare Stimme“, meint auch der mittlerweile pensionierte Musiklehrer Max Lehmann in der Pause anerkennend, „und als Trio sind sie richtig gut.“

Jutta Gürtler hat schon lange ein Faible für Amy Winehouse. Sie hat viele Bücher über die Musik-Ikone gelesen, die in ihrer nur achtjährigen Karriere über 25 Millionen Tonträger verkaufen konnte, unter anderem mit sechs Grammy Aqards ausgezeichnet wurde und schon im Alter von 27 Jahren an den Folgen einer Alkoholvergiftung starb.

Vielschichtiges Leben

„Für mich ist Amy Winehouse eine wahnsinnig faszinierende Frau. Als Künstlerin hat sie für mich die besten Songs des 21. Jahrhunderts geschrieben“, sagt die Frontlady der dreiköpfigen Formation, die den Zuhörern zugleich einige Hintergrundinformationen und Anekdoten aus dem Leben der britischen Künstlerin zukommen lässt. Sie spiegeln nicht nur das Bild einer Soul-Diva wider, das sich auf Skandale und Abstürze reduziert, sondern sorgen dafür, dass die Besucher zusätzlich zu dem gelungenen Musikabend einen Einblick in das vielschichtige Leben der außergewöhnlichen Frau geboten bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.