• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Zwei „faselhafte“ Sprachjongleure

02.11.2017

Nordenham Wer sich auf Podewitz einlässt, sollte nicht unbedingt erhellende Einsichten über die Probleme der Welt erwarten. Dinge auf den Punkt zu bringen, ist nicht die Stärke der beiden Brüder, die sich selbst als Meister des Drumherumredens bezeichnen. Es gibt kaum einen Brei, den die Labertaschen nicht mit ihrer beispiellosen Geschwätzigkeit umkreisen. Und trotzdem macht es einen höllischen Spaß, den Brüdern bei ihren Wortspielereien zuzuhören. An diesem Freitag, 3. November, gibt es in der Nordenhamer Jahnhalle mal wieder die Gelegenheit dazu. Ab 20 Uhr präsentiert das Duo sein Jubiläumsprogramm „25 Jahre Hummeln im Hirn“

Das Duo präsentiert eine herrlich hingerotzte Sprach-Punk-Polka mit extrem hoher Pointendichte, bei der immer mal wieder der altmeisterliche Humor eines Heinz Erhardt durchschimmert. Für ihren Auftritt im Nordenhamer Kulturzentrum kündigen sie eine „wutbürgerliche Comedy“ und jede Menge „alternative Faxen“ an.

Am Samstag, 4. November, geht’s im Jahnhallen-Programm weiter mit einem Doppelkonzert, bei dem die Freunde der alternativen Rockmusik auf ihre Kosten kommen. Ab 20 Uhr spielen die Nordenhamer Bands Saving Claas und Fuser.

Die Band Gruppe Saving Claas hat sich darauf spezialisiert, vergessene oder zu wenig geachtete Stücke aus den Bereichen Punk und Independent zu entstauben und auf die Bühne zu bringen.

Die Gruppe Fuser hat Alternative-Rock mit Stoner-Rock und Metaleinflüssen im Programm. Das Quartett lässt sich dabei von Bands aus den 90er-Jahren wie Nirvana, Queens Of The Stone Age und Blackmail inspirieren. Die Songs werden überwiegend von der gesamten Band geschrieben. Für die Texte ist der Sänger und Bassist Klaus Winter verantwortlich. Neben ihm gehören Jan-Ole Groth (Gitarre), Susanne Lüdtke (Schlagzeug) und Berndt Poppenga (Gesang und Gitarre) zur Formation.

Karten für die Veranstaltungen in der Jahnhalle gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik am Marktplatz