• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kinderbuch: Grundschullehrerin wird zur Schriftstellerin

21.10.2017

Nordenham Frauke Kurzawski hat schon immer gern und viel geschrieben. Bereits als Jugendliche war sie Mitglied einer Schülerzeitungsredaktion, als Lehrerin leitet sie heute selbst die Schülerzeitung an der Grundschule Süd.

In einem Poesiealbum hat Frauke Kurzawski als Kind festgehalten, dass sie auf jeden Fall Schriftstellerin werden will. „Das Album habe ich nicht mehr gefunden, aber ich habe mich immer daran erinnert“, erzählt sie. Vor wenigen Monaten hat sie beschlossen, ihren Traum endlich zu verwirklichen.

Aus diesem Grund hat Frauke Kurzawski im Mai ein Fernstudium der Kinder- und Jugendliteratur begonnen. Dort hat sie bereits viele positive Rückmeldungen erhalten. Davon motiviert nutzte die Nordenhamerin die Sommerferien, um zu recherchieren, wie und wo sie ihre Geschichten veröffentlichen könnte. Nun werden drei ihrer Texte in verschiedenen Büchern publiziert. Das erste davon ist jetzt im Verlag Wendepunkt erschienen und hat den Titel „Mitternachtsschmaus“ .

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Frauke Kurzawskis erster veröffentlichten Geschichte geht es um ein Hexenmädchen und ein normales Mädchen, die ihre Familien tauschen. Beim Zubettgehen merken beide aber, dass es zu Hause doch am schönsten ist und wollen wieder zurück.

Auch in ihrer nächsten Geschichte geht es um mystische Figuren, darin spielen Feen eine große Rolle. Für Erwachsene ist 2018 auch etwas dabei: Eines ihrer Gedichte erscheint dann in einem Geschenkbuch. Ihr Hauptaugenmerk liegt jedoch auf Kindergeschichten, vor allem für das Vorlesealter von vier bis zehn Jahren.

Ihre beiden Töchter sind sechs und vier Jahre. Die Geschichten sind ebenfalls für dieses Alter ausgelegt. Im Hinterkopf hat Frauke Kurzawski aber auch eine Jugendbuchreihe, welche sie in wenigen Jahren veröffentlichen möchte. Momentan werden ihre Geschichten noch sehr vom Alter ihrer Kinder inspiriert, weshalb ihre Texte vielleicht auch mit ihren Töchtern „mitwachsen“ werden.

Neben ihrem Job als Grundschullehrerin, ihren beiden Kindern und dem Schreiben hat die 36-Jährige wenig Zeit für andere Dinge. Hobbys oder Sport bleiben da auf der Strecke. Dennoch möchte sie bei der Schriftstellerei bleiben und auch im nächsten Jahr an weiteren Ausschreibungen teilnehmen. Sie sei noch nicht zu alt dafür, etwas Neues anzufangen, länger warten wolle sie aber auch nicht mehr.

Ihre eigenen Kinder mögen ihre Geschichten übrigens gerne. „Aber das ist ja normal, das müssen sie ja sagen“, lacht Frauke Kurzawski. Sie haben sich aber gefreut, dass auch ihr Papa etwas dazu beigetragen hat. Frauke Kurzawskis Mann hat die Bilder für ihre Geschichten gemalt.

Das Buch wird auch in der Buchhandlung von Bestenbostel in Nordenham erhältlich sein. Es kostet 16,50 Euro.

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2470
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.