• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wundervolle Reise ins Land der Musicals

12.02.2019

Nordenham Die Welt der Musicals ist bunt. Sie ist so bunt, dass sie sich hervorragend eignet als Motto für eine kunterbunte Party. Und so entführen die Kinder und Jugendlichen des Bürgervereins Ellwürden ihr Publikum am Samstagnachmittag ins „Musical Wonderland“. 95 Jungen und Mädchen – so viel wie selten zuvor – gestalteten beim Kinderkarneval in der Friedeburg ein tolles Programm. Einschließlich der Besucher tummelten sich mehr als 400 Narren in der rappelvollen Friedeburg. Und die hatten reichlich Spaß.

So wie die kleine Anna. „Das ist das schönste Karneval, das ich jemals erlebt habe“, freut sich die Sechsjährige, die zur Feier des Tages ein Prinzessinen-Kostüm angezogen hat und mit strahlenden Augen auf die Bühne schaut. Immer wieder fliegen ihr Tüten mit mit Popcorn und Bonbons entgegen. Oma hat alle Hände voll zu tun, um die Süßigkeiten einzusammeln. Am Ende hat Anna nicht nur ein tolles Karneval erlebt, sondern auch eine prall gefüllte Tasche mit Schlickersachen, die für die nächsten Wochen reichen müsste.

Bevor es losgeht auf der Bühne, begrüßt der Vorsitzende des Bürgervereins, Norbert Hartfil, den närrischen Nachwuchs. Und er bedankt sich mit Blumensträußen bei den drei Karnevalsobfrauen, die viel Zeit und Arbeit investiert hatten, um mit den Kindern die Tanzvorführungen einzustudieren. Mareike Kaffka, Catrin Elzinga und Meike Ostendorf haben den Beifall des Publikums wahrlich verdient.

Das Gleiche gilt für die verschiedenen Gruppen: für den Siebenerrat, für die Garde, für die Zwei bis Vierjährigen, die erstmals mitmischen und zu „Tarzan“ und „Dschungelbuch“ tanzen, für die Nonnen aus den dritten und vierten Klassen, die sich „Sister Act“ vorgenommen haben, für die Mädchen von der Vorschule bis zur dritten Klasse, die sich für „Mamma Mia“ entschieden haben, für die Jungs, die zu „Rocky“ in den Ring steigen, für die Bibis und Tinas aus den fünften bis siebten Klassen und für die Ältesten, die Space Girls, die nicht nur am Nachmittag, sondern auch abends beim Erwachsenenkarneval tanzen.

Das Programm endet traditionell mit einem Luftballonregen. An der Friedeburg-Decke hängt ein Netz mit 99 Luftballons, das sich beim großen Finale öffnet. Und während der passende Nena -Hit aus den Boxen wummert, gibt’s im Saal ein großes Tohuwabohu, weil jedes Kind einen Ballon ergattern möchte.

Anschließend wird die Tanzfläche für alle Karnevalisten freigegeben. Bei Hits wie „Tschu Tschu Wa“ und „Macarena“ lassen sich all die Prinzessinnen, Cowboys und Meerjungfrauen natürlich nicht zweimal bitten.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos 
Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/vdeos 
Video

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.