• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Hugh Roger Louis öffnet die Schatztruhe

23.05.2019

Nordenham Es gibt kaum ein musikalisches Genre, in dem sich Hugh Roger Louis nicht zu Hause fühlt. Seine Musik ist eine außergewöhnliche Mischung, die Elemente aus Rock und Pop mit Einflüssen aus dem Soul vereint. Aber auch andere afroamerikanische Musikrichtungen prägen den Sound des Musikers und machen jeden Song zu etwas ganz Besonderem. Von der Vielseitigkeit des Multiinstrumentalisten können sich an diesem Samstag, 25. Mai, die Besucher in der Nordenhamer Jahnhalle überzeugen. Beginn ist um 20 Uhr.

Damit seine Songs auch auf der Bühne funktionieren, arbeitet Hugh Roger Louis, der mit bürgerlichem Namen Hauke Quaer heißt, mit erfahrenen Musikern zusammen. Das Hugh Roger Louis Project besteht aktuell aus vier Instrumentalisten sowie insgesamt vier Sängerinnen und Sängern. Neben Frontmann Hauke Quaer, der zusätzlich zum Lead-Gesang auch am Keyboard sowie am Saxofon zu sehen ist, besteht die Band aus dem Gitarristen Gunnar Maatz, dem Bassisten Karsten Fernau sowie dem Drummer Sebastian Vogt.

Beim Gesang wird Hugh Roger Louis von Marie Franka Zielinski und Norbert Anneken unterstützt, zusammen mit den Backgroundsängerinnen Anna-Marija Kleimann und Rosa Schewe.

Komplettiert wird die Band durch die Bläser der Boxhorns, die unter anderem mit Jan Delay, Sascha und Udo Lindenberg zusammenspielen: Johnny Johnson (Posaune), Philipp Kacza (Trompete) und Mat Clasen (Saxofon).

Hugh Roger Louis’ erstes Album wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 erscheinen. Es bietet einen Querschnitt durch sein musikalisches Schaffen. Einen Teil der Songs, die es auf die Platte schaffen werden, entstanden über mehrere Jahre hinweg und repräsentieren die Vielseitigkeit des Komponisten.

Hauke Quaer stammt aus Kaiserslautern und ist bereits seit seiner Kindheit auf der Bühne zu Hause. Inzwischen lebt er in Oldenburg.

Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf für 13,50 Euro in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik. An der Abendkasse kosten die Karten € 16 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.