• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Konzert: Im Herzen Dublins angekommen

20.03.2019

Nordenham Der St. Patrick’s Day wird längst nicht mehr nur in Irland gefeiert. Auch in Nordenham haben sich Irland-Fans zusammengetan, um in jedem Jahr rund um den 17. März den Gedenktag des irischen Nationalhelden St. Patrick zu begehen. Seit Jahren richtet die Nordenhamer Formation Ceol Agus Craic (C.A.C.) eine Feier in der Jahnhalle aus. Diesmal wurde sie von der Gruppe Betty und die Bratkartoffeln unterstützt.

Irische Tradition

Am Eingang wurden die Gäste traditionell mit einem Whiskey und Schokolade begrüßt. Die Bandmitglieder hatten die Jahnhalle in den Farben der irischen Nationalflagge geschmückt. Auch im Publikum dominierte bei der Kleiderwahl wieder die Farbe Grün. „Wir werden solange weitermachen, bis die Jahnhalle grün gestrichen ist“, witzelte C.A.C.-Sänger Rainer Torkel.

Im ersten Teil des Konzertes ging es mit einigen Balladen noch etwas ruhiger zu. Später war dann ausgelassenes und fröhliches Feiern angesagt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rainer Torkel (Gesang, Gitarre) überzeugte mit seiner rauen, kraftvollen Stimme, die perfekt zum Irish Folk passte. Hervorragend ergänzt wurde er von Tina Thümler (Gesang, Flöte), die nicht nur einige gefühlvolle Balladen sang, sondern auch im Duett mit Rainer Torkel zu gefallen wusste. Das authentische Spiel der Bandmitglieder Margret Janssen (Tinwhistle, Bass), Gunda Voller (Akkordeon) und Lothar Schlesies (Banjo, Mandoline) sorgte schon mit den ersten Tönen für ein Irish-Pub- Feeling.

Nach der ersten Pause eröffnete Marie Schlesies-Janssen, die eigentlich die Bettys mit ihrer Geige unterstützte, gemeinsam C.A.C. den zweiten Konzertteil. Ihr Geigenmedley enthielt Titel aus Film- und Folkmusik. Dann sangen beide Bands zusammen ein A-cappella-Stück, bevor die Betty und die Bratkartoffeln (ehemals Four Rainy Days) die Bühne übernahmen.

Die „Bettys“, bestehend aus Lisa Schlesies-Janssen (Gesang), Rico Wilhelms (Schlagzeug), Fabian Becker (Gitarre), Steffen Flüchter (Gitarre) und Marco Wolanski (Bass), sorgten mit ihrem rockigen Auftritt endgültig für Feierstimmung im Publikum.

300 Euro für Fussel

Doch Betty und die Bratkartoffeln begingen in der Jahnhalle ihren letzten Auftritt, denn die Gruppe löst sich auf. Deshalb wurden die gesamten Merchandise-Artikel in einer „Give what you want“-Aktion zugunsten der Kinderkrebshilfe Fussel verkauft. So kamen über 300 Euro zusammen.

Mit C.A.C. und den Bettys standen in der Jahnhalle zwei herausragende Nordenhamer Bands auf der Bühne, die dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm zwischen gefühlvollen Balladen wie Garden Valley oder Molly Malone und rockigen Klängen wie Metallicas Version des irischen Klassikers Whiskey in The Jar boten.

Um Mitternacht wurden grüne Konfettikanonen gezündet. Das Publikum tanzte, feierte und sang die bekannten irischen Klassiker lauthals mit. Für einen Abend war die Jahnhalle im Herzen Dublins angekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.