• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Musik: Metal-Viererpack mit reichlich Lokalkolorit

30.01.2020

Nordenham Vier Bands stehen am Sonnabend, 8. Februar, beim „Nordenham-Winterbash“ auf der Jahnhallen-Bühne. Bei der Veranstaltung handelt es sich um ein Konzert mit viel Lokalkolorit, bei dem vor allem die Heavy-Metal-Fans auf ihre Kosten kommen. Beginn ist um 20 Uhr im Kulturzentrum an der Jahnstraße.

Melodic Death Metal hat die Gruppe Words of Farewell im Programm. In dem Sextett aus Münster spielen zwei ehemalige Nordenhamer mit. Konstantin Voßhoff und Tristan Wegner. Die beiden haben mit ihrer Band mittlerweile drei Studioalben veröffentlicht. Sie standen schon auf zahlreichen Metal-Festivals wie dem großen RockHarz Festival, dem Ruhrpott Metal Meeting und dem von Wacken-Mitarbeitern veranstalteten Dong Open Air auf der Bühne.

Die Wacken Foundation erkannte früh das Potenzial der Band und nahm sie bereits 2013 in den Kreis der geförderten Bands auf. In der Nordenhamer Jahnhalle war Words of Farewell schon dreimal zu hören.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das jüngste Konzert im Jahr 2018 war gleichzeitig das Bühnendebüt für die Gruppe Keep Me In Your Prayers, die beim Winterbash ebenfalls dabei ist. Zu der Nordenhamer Formation gehören Til Kara, Finley Sewelies, Lars Grüneisen, Justin Ehré und Nico Otholt. Ihre Musik ist eine explosive Fusion aus klassischem Death Metal und modernem Metalcore.

Words of Farewell und Keep Me In Your Prayers haben eine weitere Gemeinsamkeit: Gut die Hälfte der Musiker beider Bands zählt zu den (ehemaligen) Gitarrenschülern von Sven Lüdke. Der Nordenhamer, der bei Mob Rules spielt, hat also einen wesentlichen Anteil daran, dass die Jungs ihre Instrumente beherrschen – und zwar auf ziemlich hohem Niveau. Als Mob Rules im vergangenen Jahr einen Gitarristen brauchten, sprang Tristan Wegner von Words of Farewell kurzerhand ein und fuhr mit auf Europa-Tournee.

Komplettiert wird der Viererpack in der Jahnhalle durch die aufstrebende Modern-Metal-Band All will know aus Darmstadt und die neu gegründete Bremer Formation Eminithi, die sich auf Melodic Metal spezialisiert hat.

Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf für 14.50 Uhr in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik. An der Abendkasse kosten die Tickets 18 Euro.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.